Nachweise über Beschäftigungen für den öffentlichen Dienst, wozu? Wichtig!

1 Antwort

Ich verstehe Deine Frage so, dass Du zwar bei Deiner Bewerbung die verschiedenen vorherigen Arbeitsstellen aufgelistet hast, aber keinen Nachweis (Abschlusszeugnis etc.) vorgelegt hast.

Es ist nachvollziehbar, dass der neue Arbeitgeber, egal ob öffentlicher Dienst oder Privatwirtschaft, gerne eine Beurteilung Deiner Tätigkeit von vorherigen Arbeitgebern haben möchte. Diese Arbeitszeugnisse, Beurteilungen etc. sagen mehr aus als ein Schulabgangszeugnis, da Du nicht als Schüler sondern als Arbeitnehmer beurteilt wurdest und es hierbei auf teilweise ganz andere, für den Arbeitgeber, wichtige Dinge geht, die man eben nicht in der Schule lernt.

Schließlich geht es auch darum, dass Du Deine Aussagen belegen kannst. Ansonsten könnte je jeder behaupten, dass er bereits in der Ausbildung auf Grund seiner guten und schnellen Auffassungsgabe der persönliche Assistent des Chefs war (um es mal überspitzt zu sagen).

Was möchtest Du wissen?