Nachts kaltes Wasser... Ok?

5 Antworten

also ich kenne das so, dass ab 10 Uhr (oder auch 11 Uhr) vom Heizkessel kein Brauchwasser mehr aufgeheizt wird. Hat vor diedem Zeitpunkt noch jemand das ganze Wasser verbraucht, kommt kein heißes Wasser mehr aus der Leitung. Moorgens beginnt die Aufheizung in der Regel um 6 Uhr. Das kann dann eine Zeitlang dauern, bis genügend heißes Wasser zur Verfügung steht. Es kommt dabei auch immer drauf an, wie groß die Verbrauchsmenge pro Zeiteinheit ist und ob man dann auch mit lauwarmem Wasser schon zufrieden ist.

So hat uns das unser Vermieter auch erzählt. Wenn halt abends jemand Duscht oder Baden geht dann ist morgens kein warmes vorbereitetes Wasser da. Aber es kann doch nicht sein. Ich verstehe das nicht. Find es auch nicht ok das er es nicht ändert. Denn das würde seine Gesamte Kalkulation zerstören die er seit Jahren führt. Toller Grund. Dankeeeee.....

Das ist eine Frage der Programmierung der Heizungsanlage und sollte bei gutem Willen des Vermieters in 10 Sekunden erledigt sein. Außer er ist zu blond seine Anlage selber zu programmieren. Dann muß er natürlich einen Fachmann herbei rufen.

Muss er uns nicht das Wasser so bereit stellen das es immer nach 10 Sek. heiss ist!?

Das nun gerade nicht, aber nach ca. 1 Minute sollte das Wasser so heiß aus dem Hahn kommen wie man es möchte bzw. die Anlage hergibt. 60 Grad sollten das schon sein.

der Vermieter ist verpflichtet immer für eine warme Heizung und warmes Wasser zu sorgen egal um welche Uhrzeit!! Ok ich glaube die Heizung darf ab 22 h etwas gedrosselt werden aber nicht das Wasser würd mich auch gegen die Nachzahlung wehren, da hast Du gute Changen da er ja selber sagt das er die Heizung erst um 6h anschmeist und wenn er Eure Arbeitszeiten schon vorher wußte dann ist es einfach ne bodenlose Frechheit!! Kenne sowas aber aus eigener Erfahrung!! Was steht denn im Mietvertrag??

Was möchtest Du wissen?