Nachträgliches Bußgeld möglich?

2 Antworten

Welche Doppelverfolgung? Du wirfst da öffentliches und privates Recht in einen Topf.

Was du und der Unfallgegner privat ausmachen, betrifft lediglich den privatrechtlich entstanden Schaden. Bußgeld ist öffentliches Recht und darüber entscheidet allein die Behörde.

Ist den eine mündliche Verwarnung nicht rechtswirksam ?

@1Mio1

Im Grunde schon, wenn der Polizist sie explizit ausgesprochen und das auch mindestens in seinem Tagebuch eingetragen hat.

Wenn du Zeugen dafür hast, wäre es besser, aber du kannst Widerspruch einlegen und sagen, dass du bereits mündlich verwarnt wurdest.

Allerdings halte ich es für möglich, dass du den Polizisten falsch verstanden hast. Eine gütliche Einigung der Beteiligten hat weder mit der Schuldfrage noch was mit einer mündlichen Verwarnung und/oder einem schriftlichen Bußgeldbescheid zu tun.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?