Nachteilsausgleich in der Berufsschule?

3 Antworten

Wenn du das bereits in der 11. Klasse bekommen hast dann wäre es naheliegend, zu gucken, wer das zu dem Zeitpunkt bewilligt hat und dort entsprechend anfragen und einen Folgeantrag stellen.

Dir steht immer ein Nachteilsausgleich zu.

In vielen Betrieben gibt es einen "Behindertenbeauftragten", melde dich bei diesem und besprich es mit ihm.
Und sonst, wenn du eine Autismusambulanz in der Nähe hast, dann kannst du auch dort fragen.

Du hast doch sicher einen Berufsberater auf der Arbeitsagentur. Wer hat dir denn diese Ausbildung vermittelt? Der wird sich auch um deine Belange in der Berufsschule kümmern.

Was möchtest Du wissen?