Nachteile bei Kirchenaustritt?

5 Antworten

Das hat doch nichts mit mangelnder Verantwortung zu tun. Ich überlege auch aus der Kirche auszutreten. Ich habe noch nie von der Kirche Unterstützung, angemessene Hilfsangebote oder sonstiges erhalten. Das einzige was ich zuverlässig bekomme sind Rechnungen. Ich zahle schon genug Kirchensteuer. Jetzt habe ich einen kleinen Nebenjob angefangen um meiner Familie ein bisschen mehr geben zu können. Was passiert? Ich bekomme promt eine zusätzliche Rechnung über anteilige Kirchensteuer. Die Kirche hält immer schön die Hand auf, nur damit der Papst in eine goldene Schüssel scheißen kann. Zudem bezahlen wir den Lohn für fehlbare "Menschen" die Kinder missbrauchen! Wenn nun manche argumentieren, dass es sich dabei eben lediglich um "Menschen" mit "Fehlern" handeln würde, die mal "schwach" geworden sind, sollten wir aufhören diese "Menschen" anzubeten und denken, sie wären etwas Bessers als jeder Normalbürger!

Sorry! Dieser Beitrag sollte weiter unten als Antwort für ACHJAAA stehen.

Keine!!!!!!!!!! Du brauchst keine Taufe,Kommunion oder Ähnliches ! Nix steht davon in der Bibel. Außer,wenn Du erwachsen bist und Dich frei entscheidest für die Unterwassertaufe ( Johannes der Täufer)Biete Gott Dein ganzes Vertrauen an,rede mit ihm ,wie mit Deinem Tagebuch! Er wartet darauf,aber nicht auf erfundene Traditionen! Lasse Dir nichts einreden ! Wir brauchen keinen Papst,keine Heiligenanbetung,denn Du sollst keine andere Götter neben mir haben (steht oft in der Bibel)! Auch Maria war nur da,um Jesus zu bekommen, aber ist nicht erwähnenswert! eS gibt also keine Mutter Gottes! 'Zöllibat ( Gott erfand die Ehe für alle!) wurde genauso erfunden und man darf nichts weglassen oder in die Bibel hineindichten! Offenbarung,letztes Kapitel! Der wird sonst bestraft!Gott liest Dir jeden Wunsch ab und darum verschleiere nichts mit Kommunion oder Konfirmation, da dies Gott befremdlich macht und er ist so nah und nicht fern! Oder geht es Dir da um Geldgeschenke? Ich betete und mir schenkte jemand eine Nähmaschine z.B. Das ist übertragen ein Engel gewesen! Auch Nachzahlungen von irgendwoher segneten meinen leeren Geldbeutel unerwartet. 'Ich war noch nie in einer traditionellen Kirche ( nur als Gast),sondern habe Gemeinschaft mit anderen Freikirchlern. Gott will Gemeinschaft,aber ohne RITUALE !

Da die Kirche auch großer Arbeitgeber ist, wird dort bei Einstellung die Zugehörigkeit zur Kirche verlangt. In sozialen Berufsfeldern durchaus ein Nachteil.

Was Gott will, entscheidet vermutlich er/sie selbst. Wahrscheinlich steht er über dem Willen, da er alles ist. Früher waren wir stolz: Kirche sind wir; jetzt, wo die Fetzen fliegen und Christus mal wieder durch die Kirche fegt wollen wir schnell nichts damit zu tun haben? Seit wann schmeiße ich alles Holz aus dem Haus, nur weil beim Nachbarn die Scheune brennt. Helfe ich ihm nicht eine neue zu bauen? Aber, ich gebe zu, Verantwortung zu tragen erfordert den ganzen Kerl/Kerlin.

Das hat doch nichts mit mangelnder Verantwortung zu tun. Ich überlege auch aus der Kirche auszutreten. Ich habe noch nie von der Kirche Unterstützung, angemessene Hilfsangebote oder sonstiges erhalten. Das einzige was ich zuverlässig bekomme sind Rechnungen. Ich zahle schon genug Kirchensteuer. Jetzt habe ich einen kleinen Nebenjob angefangen um meiner Familie ein bisschen mehr geben zu können. Was passiert? Ich bekomme promt eine zusätzliche Rechnung über anteilige Kirchensteuer. Die Kirche hält immer schön die Hand auf, nur damit der Papst in eine goldene Schüssel scheißen kann. Zudem bezahlen wir den Lohn für fehlbare "Menschen" die Kinder missbrauchen! Wenn nun manche argumentieren, dass es sich dabei eben lediglich um "Menschen" mit "Fehlern" handeln würde, die mal "schwach" geworden sind, sollten wir aufhören diese "Menschen" anzubeten und denken, sie wären etwas Bessers als jeder Normalbürger!

ich bin klarer befürworter des kirchenaustritts.. erstmal ein paar erfahrungen von mir : bin grade 17 geworden, vor einem jahr aus der kirche ausgetreten gegen den willen meiner familie, die wie ich finde "scheinheilig" sind, komme aus der tiefsten eifel wo ca. 99 der bevölkerung katholisch sind, und hatte es danach auch nicht leicht ;)

der pfarrer wird in rlp beim irhcneaustritt benachrichtigt.. diese rhat gemeint dies jemanden aus dme dorf erzählen zu müssn eund so wurde ich desöfteren mal schräg angeguckt^^ hat mir aber eigentlich ncih so viel ausgemacht ;) zu hause kamen mal immer wieder so komische kommentare aber mittlerwiele habe ich schon einige überzeugungsarbeit geleistet.. dauert nich mehr lang bis die andren auch ausgetreten sind... jedoch kann die oma das bis heute nicht fassen^^ egal!

hatte mich mit einer einwandererin aus vietnam in der schule mal ausgetauscht.. deren mutter WAR katholisch und hatte einen job als pflegekraft bei der caritas, ist aus der kirche ausgetreten und zum buddhismus gewechselt. prompt kam die kündigung.

also nahc meiner auffassunf von diskriminierung geht das schon viel zu weit...

also allgemein wenn man bei kirchlichen institutionen arbeitet kann man nachteile erwarten genauso wie wenn man in einer sehr konservativen gegend wohnt ;) bsp wahlergebnis der spd : 5% ;)

die vorteile überwiegen jedoch : wegfall der kirchensteuer, gutes gewissen (!!!!), abstand von der kirche, und und und ;)

Was möchtest Du wissen?