Nachschreibearbeit waehrend Pruefung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist es Gesetzlich erlaubt sowas zu machen?

Eigentlich ist das schon zu spät - die Jahresfortgangsnoten werden meist schon vor den Prüfungen festgemacht. Andererseits brauchst Du die Note ja noch. Generell schützt das Schulgesetz nur Klassen, auf Einzelschicksale nimmt es keine Rücksicht. Die ganze Klasse dürfte an einem Prüfungstag sicher nicht noch eine Schulaufgabe schreiben...

Insofern ärgerlich, aber nicht zu beanstanden.

Rein theoretisch würdest du doch nicht zur Prüfung zugelassen werden, wenn du nicht alle Noten hast. Sie hätte dir also auch den Zugang zur Prüfung verweigern können, weil du nicht die nötigen Voraussetzungen hast. Da ist es wirklich sehr nett von ihr, dass sie dich doch nachschreiben lässt.

Hattest du denn kein Attest? Oder hast du dir die Entschuldigung selbst geschrieben?

Attest vom Arzt für Klausur? Bin total ausgebrannt.?

Hallo,

ich hätte eine Frage. Ich hatte heute meine 8 Klausur innerhalb von 18 Tagen und würde am Samstag am Abend erneut eine schwere Klausur schreiben. Ich war in der vergangenen Woche zwei Tage wirklich ordentlich krank und habe trotzdem weitergelernt und alle Klausuren mit geschrieben. Nun hatte ich heute auch eine Klausur und habe die erfolgreich gemeistert, bin aber mit meinen Kräften total am Ende, vor allem geistig bin ich wirklich ausgebrannt. Es geht so weit, dass ich gar nicht mehr heimfahren wollte heute, weil ich wusste, dass ich wieder Lernen muss.

Ich muss dazu sagen, dass ich auch eine schwierige Lebenssituation habe, denn ich habe zu Hause kaum einmal Ruhe und muss die meiste Zeit mit Ohropax lernen oder an die Universität fahren und dort lernen. Das alles belastet mich zudem.

Bisher bin ich ein ausgezeichneter Student und konnte einen Notendurchschnitt unter 1,5 halten.

Da ich jetzt gerade noch Lernen wollte, aber der Text vor meinen Augen zu verschwimmen begonnen hat, musste ich jetzt abbrechen. Ich fühle mich einfach total ausgebrannt. Leer.

Die Klausur jetzt am Samstag ist dann die Letzte für dieses Semester. Wenn ich sie nicht mitschreiben würde, dann müsste ich sie erst im September nachschreiben.

Ich werde die Prüfung so vermutlich nicht schaffen und frage mich nun, ob ich nicht vielleicht zum Arzt gehen sollte und ihn ehrlich sagen soll, dass ich derzeit einfach überfordert bin und mich nicht in der Lage sehe, da am Samstag antreten zu können.

Habt ihr da vllt. schon Erfahrungen? Ich werde den Arzt auch fragen ob es kostenlose Möglichkeiten gibt um mit einem Psychologen sprechen zu können, weil ich mich selber immer so stark unter Druck setze und mich, auch wenn ich gute Noten schreibe, ständig unterschätze und mir überhaupt nichts zutraue.

Ich hoffe einfach, dass er mich unterstützt und mir das Attest ausschreibt. Was denkt ihr?

lg Helmut

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?