Nachnahme paket verschunden, haftung

5 Antworten

Hallo Leute, ich hab da mal eine Frage. 

Habe privat was im ebay kleinanzeigen im wert von 1100€ verkauft, per Nachnahme. Über versicherung wurd nie gesprochen. 

Hab mich bei der post beraten lassen wo ich es verschickt hatte. Der herr war selbst mit "nachnahme" überfragt und benötigte hilfe der kollegin am anderen schalter. Hab gesagt das muss sicher sein das bestätigte er, ich bekam einen zettel mit sendungsnummer und dachte sei im wert von 1100€ versichert da ich den wert für die überweisung ja angab. 

Seit 3 tagen ist kein sendungsstatus ersichtlich. Montag werd ich direkt nochmal dahin, da andere zwei einschreiben ohne nachnahme heut schon ankamen, macht mich das stutzig. 

Jetzt gabs den schock, hab im internet auf der postseite nachgesehen und da steht die zahlung ist abgesichert, nicht jedoch ein paketverlust?! So wollt ich das nicht, ergo falschberatung! 

Wer haftet für verlust, post wegen falschberatung trotz ausschluss auf der hp, was für mich nicht ersichtlich war, oder muss sogar der käufer trotzdem dafür aufkommen, da bei einem vorab bezahlten privatverkauf wäre das ja so. Ich kann den versand ja nachweisen, hab ich also ansprüche gegen den käufer im gleichen wert, da das versandrisiko auf den käufer überging mit übergabe bei der post? Würd ich nur im notfall in anspruch nehmen, in meinen augen ist die post schuld. 

Also bitte auch darauf mal was posten, ob der käufer da auch irgendwo in der haftung mit drin steckt, weil das versandrisiko auf ihn mit übergabe bei der post überging danke

Danke vielmals

Du hast eine Sendungsnummer. Was sagt diese denn aus? Wann hast Du das Paket abgegeben?

Mein Gott, da bekommt man ja Augenkrebs beim Versuch, das zu verstehen. Was heißt verschunde, verwicherung, postseitnachgesehen, falschberatntrotz, bezahltwn?

Wenn du die Adresse auch so geschrieben hast, ist das Paket im Nirwana verschwunden.

Bitte Text korrigieren und nochmal einstellen. Es ist eine Zumutung das lesen zu müssen.

Leider kann man den Text nicht lesen. Der ist wohl Verschlüsselt.

Soll ich die Vorladung von der Polizei ignorieren und muss ich den Anwalt zahlen?

Hallo, ich stecke grade in einer schwierigen Situation und hoffe jemand hat Rat.

Vorweg: Ich habe über ein Portal Schuhe im Wert von 80 Euro verkauft und auf Wunsch des Käufers unversichert verschickt. Leider kamen die Schuhe nie an und ich habe daraufhin einen Nachforschungsantrag bei der Post gestellt, bei dem leider auch nichts raus kam. Der Kontakt mit dem Käufer war eigentlich sehr nett und als ich eine Rückzahlung des Geldes verneinte ( da er nur unversicherten versand bezahlt hat und ich auch garnicht sicher gehen kann ob er die Schuhe nicht doch hat), meldete er sich nicht mehr.

Heute erhielt ich eine Email von seinem Anwalt, dass die Polizei gegen mich wegen Betrug ermittelt und ich dem Käufer die Schuhe sofort zuschicken soll und dieses Anwaltschreiben auch bezahlen soll von 150 Euro.

Ich habe daraufhin den Käufer nochmals kontaktiert und ihm das Geld überwiesen, er weigert sich allerdings zur Polizei zu gehen und denen mitzuteilen, dass er das Geld wieder hat.

Nun meine Frage: Muss ich seinen Anwalt bezahlen, der dieses Schreiben aufgesetzt hat?

Bisher habe ich keine Vorladung der Polizei bekommen, aber die wird dann denke ich per Post dann irgendwann kommen. Ich weiß ich muss da nicht erscheinen, aber wie sieht es aus wenn ich nicht hingehe? Der Käufer hat immerhin sein Geld wieder.

Und was mache ich wenn die Vorladung während des Poststreiks verschollen ist?

Mache mir grade echt viele Gedanken.

Ich hab zwar die Postquittung von dem Päckchen über 4,40 aber das sagt ja leider garnichts aus, bei unversichertem Versand. Darum habe ich dem Käufer dann das Geld vorhin überwiesen, weil ich keine Lust auf den Stress habe.

Allerdings frage ich mich was jetzt noch von seiten der Polizei usw. auf mich zukommt?

Danke schon mal im Vorraus!

...zur Frage

Artikel verkauft ,als bezahlt käufer markiert,ich versende......noch keine zahlung...

Hallo leute,

was kann ich machen bei so einem Fall (betrug?) Hab letzte Wochenende artikel verkauft,verkäufer hat dann sofort als bezahlung gesendet markiert..... mittwoch war ich unterwegs und hab paket mitgenommen.....(online eticket DHL paket als versichert gekauft und bezahlt)....also ich war nähe post mittwoch und wollte versenden......als ich post reinkamm hab ich sofort gedacht hmmm scheise hab vergessen nachschauen ob das geld schon da ist.....Käufer wie gesagt hat schon nach dem kauf markiert.....dachte ich okay einmal vertraue ich und versende jetzt wo ich schon bei post stehe nähe....hatte kein bock zu bank laufen und dann wieder zurück zu post.... also hab ich versendet......dannach schauete ich konto-auszug und das geld war nicht da....ich dachte sofort man oh man erstes mal und letztes mal*....

Käufer angeschrieben ob er das geld gesendet hat auf mein konto weil zeichen hat er ja seit ca. 3 tagen schon markiert.... er antwortet: oh entschuldigung da muss dann ein fehler sein mit online banking u.s.w.... das er nächste WE zuhause ist(diese wochenende) und das er sofort dann nachschauet..... hab ihn gesagt: hab schon gesendet als Paket versichert an ihn da ich dachte das das geld schon drauf ist...... Artikel ist ca. 70 euro wert .....

Gestern solltete er mir einglich antworten ,aber er schreibt mir nicht und antwortet auch nicht...... Hab Fall bei ebay geöffnet als artikel nicht bezahlt..... Was kann ich dannach noch machen? Einschreiben senden mit frist 7 tage....und dann? und wird ebay mir mit dem fall helfen? da er jetzt mein artikel und das geld hat !

Bitte um tipps und wer weis was ich am besten machen soll.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?