Nachmittags rausgehen, wenn man Morgens nicht in der Schule war? Darf man das?

4 Antworten

hallo,

frische luft schadet nie. also warum nicht? ausserdem wird man ja irgendwann auch wieder gesund, bei übelkeit geht das ja oft schnell. also ich finde es kein problem.

wenn du geschwänzt hast dann bist du selber schuld. dann hast du dir damit 2 eigentore geschossen, 1 unterricht verpasst nichts gelernt 2 dich erwischen lassen.

seh ich genauso,mir ist öfter mal übel aber das ist einfach nur so,vlt. weil ich was falsches gegessen habe oder so,aber nichts wildes...

Wenn du wegen Krankheit nicht zur Schule gehst aber an dem selben Tag rausgehst, kannst du schon mal Stress bekommen, da du diesen Tag nutzen solltest wieder gesund zu werden.

Wenn es einem so dreckig geht, das man tatsächlich nicht zur Schule/Beruf kann, sollte man auch definitiv daheim bleiben. Nötige Gänge, wie Lebensmittel besorgen, Arztgänge sind akzeptabel, aber alles andere ist für mich nicht verständlich.

Ich denke allerdings, das es dabei eine rein moralische Frage ist die definitiv mit nein zu beantworten ist.

Sieht nicht gut aus. Schon eigenartig das es gerade wenn die Schule aus ist wieder besser geht.

Was möchtest Du wissen?