Nachmieter gefunden, was nun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich muss sagen ich kenne mich dabei nicht aus, aber ich denke mal das du zur Hausverwaltung gehen solltest, um deine Wohnung fristgemäß zukündigen . Anschließend kannst du der Hausverwaltung den Nachmieter zeigen (über z. B.seine Telefonnummer). Der Hausverwalter muss wenn er Interesse hat, sich bei Ihm melden oder umgekehrt(er muss ihn aber in nicht als Nachmieter holen, es ist ja seine Wohnung). Er wird wenn er Interesse hat, seine Schufa prüfen und den Vertrag festlegen). Sie haben aber nach der Kündigung nichts mehr damit zu tun.

So wie ich das verstanden habe, gehe ich zur Hausverwaltung mit dem Nachmieter schlage ihn vor gehe mit denen das vorgehen durch dann kündige ich, der Mietvertrag mit dem neuen Mieter wird geschlossen und die Kündigungsfrist wird hinfällig? Weil ich möchte so schnell es geht raus aus dieser Wohnung. :)

@TexasJohnny41

Also wie nochmal gesagt ich kenne micht in diesem Thema nur wenig aus aber, du musst dich an die Kündigungsfristen halten. Aber es ist auf jeden Fall falsch zuglauben das man seine Kündigungsfrist verkürzt oder beenden kann nur weil man einen Nachmieter hat (§573c BGB). Wenn du aber einen Grund hast für eine Fristlose Kündigung dann bist du sofort aus der Wohnung draußen.

Quelle zu §573c BGB: http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/nachmiet.htm

@Gammablitz

Viel Glück noch, ich hoffe ich habe dir weitergeholfen und Sie nicht verwirrt.

DieHausverwaltung muß keinen Nachmieter akzeptieren. Du solltest einen Vertrag mit dem Nachmieter abschließen, worin festgehalten wird, das er die Wohnung in dem jetzigen Zustand übernimmt. Wenn die Hausverwaltung damit einverstanden ist, ist das ein Entgegenkommen. Wenn die HV allerdings auch bei der Schufa nachfragt????

Schufaauskunft seitens des Nachmieters ist vorhanden und hat keine negativen einträge. :)

Versuchen Sie ihn dem Vermieter/Hausverwaltung "schmackhaft" zu machen. Akzeptieren können die den - müssen aber nicht!

sprich doch zuerst mal mit der Verwaltung, sonst kann es geschehen, dass Du 3 Monatsmieten bezahlen musst, schließlich MÜSSEN die den von Dir benannten Nachmieter nicht annehmen, weil sie bereits einen anderen Bewerber haben.

Nur wenn im Mietvertrag was mit Nachmieter vereinbart wurde sonst nur wenn der Vermieter "mitspielt" bringt ein Nachmieter was, vorteil man braucht keine 3 Monate kündigungsfrist einzuhalten, und die Wohnung nicht zu renovieren, und in diesen Fall spart man sich den rückbau, der Vermieter kann verlangen das die Wohnung wieder so hergestellt wird wie beim Einzug wie hier "Laminat" wenn keine schriftliche zustimmung für den Umbau vorliegt! Also vorher fragen und immer 3 Monate plannen ich hatte bei meiner schriftlichen Wohnungskündigung den Vermieter das sich ab dem....... ein Bekannter für die Wohnung hätte, und so 2 Monate gespart! SPART JA AUCH DEM VERMIETER ne Menge Zeit,und auch kosten!

Was möchtest Du wissen?