Nachdem Insolvenzverfahren, Gewerbe beantragen möglich? (Keine Straftaten)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst keinen Gewerbeschein beantragen, einfach nur das Gewerbe anmelden. Es sei denn, Du willst etwas machen, wozu Du eine spezielle Genehmigung brauchst. ( Wachgewerbe, Spedition, Makler usw. ) Das Insolvenzverfahren hindert dich nicht an der Selbständigkeit auch währenddessen nicht. Man kann in Insolvenz sein und gleichzeitig selbständig, nur eben nicht mit einer Firma, die in Insolvenz gegangen ist. Der Insolvenzverwalter muss dann nur deine Selbständigkeit aus der Insolvenz rausnehmen und Einkünfte daraus nicht zur Insomasse rechnen. Das machen die auch, weil sie ansonsten für Steuerschulden haften würden. Nach der Insolvenz interessiert es keinen Menschen, was Du machst, es sei denn Du gehst pleite. Eine 2. Insolvenz gibt es nicht. Gründe daher eine UG. Die sind neu, haftungsbeschränkt wie eine Gmbh und Du bleibst immer sauber, außer bei Steuerschulden und Krankenkasse.

Das schwöre ich dir, das ich trotz das Insolvenz nicht schlimm ist ich sie nicht noch einmal beantrage. Ich bin auf Abzocker gewaltig hereingefallen, da ich noch ne Ausbildung vorziehe hab ichs beantragt. Hatte nie irgendwo was gekauft und nicht bezahlt oder sowas. Aber das während dem Insolvenzverfahren ist mir zu kompliziert, und ich mach ja noch eine Ausbildung (bis 2013, 2015 ists vorbei) Will nur einen Lagerverkauf sprich Einzelhandel machen, mehr nicht

@KSCAndy

Dann wünsch ich dir viel Glück

Dauert noch ne Weile :-) Dankeschön u. Danke für die hilfreiche Antwort! :-) Falls Du richtige Ahnung von Insolvenz hast, schau mal die Frage "Warum macht mein Insolvenzverwalter das?" von mir an, da brauch ich noch Rat. LG

ich war 20 jahre selbstständig und hatte 70 angestellte bis auf einmal die kunden nicht mehr zahlten muste schließen und stehe mit ein haufen schulden da heute würde ich mir 2mal überlegen eine firma zu gründen der markt ist kaputt

Ein Insolvenzverfahren dauert 6 Jahre und erst danach, kannst du ein Gewerbe problemlos anmelden und dem steht nichts entgegen. Über eines musst du dir aber im klaren sein, sollte diese Sache mit dem Gewerbe schief gehen und du einen haufen von Schulden haben, hast du dann keine Möglichkeit mehr eine Insolvenz zu machen. Jede Person hat nur einmal in seinem Leben die Möglichkeit eine Insolvenz zu machen und alles andere, sollte gut überlegt sein. Falls du weitere Ratschläge brauchst, kannst du mir unter meiner Emailadresse: siegmund.mai@gmx.de schreiben.

Was möchtest Du wissen?