Nachbarwohnung stinkt bestialisch, Entsorgung des Katzenklos erfolgt nicht

5 Antworten

ein freund von uns hat genau das gleiche problem.... da er aber nur mieter der wohnung ist hat er die miete gekuerzt... wenn du der vermieter bist kannst du ihn fristlos kuendigen da er ja schon ne abmahnung bekommen hat.... du kannst auch ein anwalt einschalten lassen wegen einer zwangsraeumung.... kostet zwar aber du kannst dir das geld dann wieder holen von ihn da es sein eigenverschulden ist..

Ich gehe davon aus, dass du der Vermieter bist. Wurde in der Abmahnung auch die Zustimmung zur Katzenhaltung zurückgezogen und er aufgefordert, die Katzen abzuschaffen? Wenn nicht, würde ich ihm jetzt eine weitere Abmahnung schicken und ihn auffordern, die Katzen binnen 14 Tagen abzuschaffen. Tut er das nicht, und davon gehe ich aus, kannst du ihm fristlos kündigen.

Wir haben das Haus mit diesem Mieter gekauft und der alte Mietvertrag behielt für ihn seine Gültigkeit. Darin stand leider nichts gegen Haustiere und somit haben wir ihm die Haltung einer Katze genehmigt mit der Aufforderung, sich auch wirklich um sie zu kümmern und alles sauber zu halten. Plötzlich hatte er eine zweite.

Kann man die Katzenhaltung im Nachhinein denn noch verbieten und ihn tatsächlich zur Abschaffung seiner Haustiere auffordern?

@BFALFTB

 Für die zweite Katze hätte er erstmal eure Erlaubnis einholen müssen. Das hat er offensichtlich ja nicht getan.

Selbstverständlich kann man eine Erlaubnis widerrufen und die Abschaffung der Tiere verlangen, insbesondere unter den von dir geschildterten Umständen.

Generell kann man Katzen nicht verbieten, dennoch braucht man zur Katzenhaltung die Zustimmung des Vermieters. Diese kann er nur begründet verweigern.

Ihr seid Besitzer / Vermieter der besagten Wohnung? Dann solltet ihr versuchen, dem Mieter fristlos zu kündigen. Eine Abmahnung hat er ja schon bekommen. 

Eine "ordentliche Kündigung" eines Mietverhältnisses gibt es, meines Wissens nach, nicht. (Außer bei berechtigtem Eigenbedarf)

Ohhh handeln so schnell wie möglich da ist ein Messi am Werk. Direkt einen Anwalt einschalten auch wenn es Geld kostet.

Wegen den Katzen würde ich den Tierschutz anrufen.

Nachbar ist ein Messi!

Hallo. wir zum 1.6.11 in unsere jetzige Wohnung mit unserer mittlerweile einjährigen Tochter eingezogen. Direkt neben uns befindet sich seit 7 Jahren ein Messi, ein echter RTL2-Fall, Müll bis unter die Decke. Da das Gesundheitsamt nicht zuständig ist, haben wir Polizei und Feuerwehr eingeschaltet und somit beschleunigt, dass die Vermietergesellschaft SAGA eine Räumung im August ermöglicht wurde. Eine Kündigung des Nachbarn ist anscheinend nicht möglich, da er geistig nicht 100% da ist und deswegen wohl besonderen Kündigungsschutz hat, laut SAGA. Wir haben uns massivst beschwert, auch schriftlich und mit Unterschriftenaktion im Juli, da wir es eine absolute Frechheit finden, dass wir nicht über den Umstand informiert wurden, obwohl wir mehrmals nachgefragt haben. Gerade mit Baby. Unser Problem: bestialischer Gestank an warmen Tagen, Kellerasseln, unglaublich viele Fliegen (Stubenfliegen, Fruchtfliegen,..), Käfer jeglicher Art, Silberfische, schon die 10. Heuschrecke. Da unsere Wohnung im 7. Stock liegt ist dies sehr ungewöhnlich. Wir haben unglaublich viele Tauben und keinen der sie füttert, Alle gehen davon aus, dass die mundartlichen "Dachratten" nur wegen ihm hier sind. Unser Balkon ist unbewohnbar, erstens wegen dem Gestank, zweitens wegen den Tauben. Die Tauben scheissen (entschuldigung) alle Fensterbänke und den Balkon voll. Lüften ist aufgrund des Gestanks nicht möglich. Die ersten zwei Monate habe ich nur mit Putzen verbracht um gegen Ungeziefer und Tauben anzukommen, die Kleine kann hier nicht gesund leben. Wir sind massivst unglücklich. Mit der Unterschriftenaktion haben wir gleichzeitig eine Mietminderung schriftlich gefordert, die uns von unserer Sachbearbeiterin mündlich abgesagt wurde, da er ja eh bald ausziehen wird. Das war im Juli. Er sammelt nach wie vor unseren Müll, hortet. Dürfen wir unsere Mietkosten eigenständig kürzen oder sogar einen Monat streichen? Was dürfen wir tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?