Nachbarn sind Asozial des todes?

3 Antworten

Hi,

Selbstverständlich ist die Meldung beim Vermieter der erste Schritt.
Weigert der sich was zu tun, zieht man den Mieterbund hinzu. In akuten Fällen (laute Musik/ Sexgestöhne) kann man das Ordnungsamt hinzuziehen (falls es keins gibt bzw geschlossen dann die Polizei - nicht den Notruf! ).

Keinesfalls Streit anfangen oder eigenmächtig handeln; das wird einem im Endeffekt irgendwann zum Nachteil ausgelegt.

Gruß

Mieterbund schaltet sich bei streitigkeiten / unstimmigkeiten mit dem.Vermieter ein ...und nicht Mieter gegen Mieter...hier gibts die.Schlichtungsstelle...

....

Das ist schon klar XD
Wenn sich der Vermieter weigert was zu tun dann zieht man den Mieterbund hinzu damit der den Vermieter zum Handeln bringt!

VielenDank😊

Was macht dein/euer Hund im Gemeinschaftsgarten? Wenn er pullert u Geschäfte macht kann man euch kündigen.

Wodurch entsteht der Lärm? Kinder? Das ist zu dulden. Zieh aus

Ist das Haus Hellhörig? Dann zieh aus

Es ist kein Gemeinschaftsgarten sondern unser eigener. Die Nachbaren wohne über uns und schmeissen u.a. Kaugummis aus dem Fenster. Und mit dem Ausziehen: Der Mietvertrag muss erst auslaufen.

Und der Lärm entsteht einerseits durch Kinder , andererseits durchs renovieren seit mehreren Monaten.

@kokio

Wie alt sind denn die Kinder???

Wenns schon größere sind musst du dir nicht auf der nase rum tanzen lassen....aber bei. Kleinkindern keine chance......

Hausverwaltung?....

Polizei rufen.

Was möchtest Du wissen?