Nachbarin hat Probleme mit der Hausordnung und meint wir müssten auch Ihre Treppe putzen ...

5 Antworten

Ich verstehe das jetzt nicht so ganz. Ihr wohnt weiter unten und der Eingang ist sicher im Erdgeschoß. Wieso bentutz ihr die Treppe den mit? Ich würds nicht machen an eurer Stelle, soll sie sich beim Vermieter beschweren und dann könnt ihr mit der Hausordnung kommen, auf die ihr sie ja schon verwiesen habt.

Höflich, aber bestimmt dieser Frau sagen, dass sie im Unrecht ist, auf den Mietvertrag hinweisen und vorschlagen, dass sie gerne auch Euren Vermieter fragen darf, ob sie im Recht ist, oder nicht. Ggf. schreibt ihr das in einem netten Brief - und ab dann: Nicht mehr zuhören, wenn sie das Thema anschneidet.

Ich würde erstmal versuchen der NETTEN Dame freundlich auf Ihren Mietvertrag hinweisen. Sind die Wohnungen von Privat oder einer Baugenossenschaft etc.? Wenn dann würde ich einfach diese Genossenschaft anrufen und denen die Sache schildern. DIE würden das 100% klären!

habt ihr nen hausmeister dann sage dem doch mal bescheid denn jeder muss fluhr woche machen sonst wirds teuer oder dem vermieter oh der wird dan die leute an schreiben oder bastel ein schild aus pappe schreibe drauf fluhr putzen in grossen buchstaben bei mir hat hausmeister geholfen

logisch gesehen hat sie recht.Lt. mietvertrag naklar nicht.sie soll ihren mietvertrag durchlesen,wenn sie kann,sonst hausverwalter bescheid geben,dann bekommt sie einen schönen brief.Allerdings wird sie euch mit dem a... nicht mehr angucken bis denn

Müssen alle in einer Wohnung lebenden Person im Mietvertrag stehen, o. anders herum gefragt müssen alle Personen die in dieser leben auch dort angemeldet sein?

Hintergrund ist dass das Neues Bundesmeldegesetz in Kraft tritt....

Meine Frau steht (dummerweise) im Mietvertrag Ihres Sohnes mit drin, durch das neue BmG kommt die Frage bei uns auf: Wenn der Vermieter die Personen melden muss die bei Ihm leben dann wird Er die aus dem Mietvertrag heraus lesen, und dem Amt mitteilen. Meine Frau hat jedoch nur eine (meiner Meinung nach sehr dumme) Mietbürgschaft übernommen, dadurch steht die jetzt aber im Mietvertrag mit drin. Wenn der Vermieter unseres Sohnes jetzt jedoch meine Frau beim Amt meldet, dann geht das Amt davon aus dass die dort auch lebt, dies tut die aber nicht. Außerdem ist sein Bruder bei Ihm gemeldet, und dieser lebt hauptsächlich in letzter Zeit bei uns und dann auch wiedermal bei seinem Bruder, und zwischendurch auch mal wieder länger bei Freundinnen... Die Fragen die sich mir stellen sind: 1. Wenn meine Frau vom Vermieter unseres Sohnes bei Ihm angemeldet wird, und diese doch dort überhaupt gar nicht wohnt, entstehen dann bei uns Probleme mit der Anmeldung? 2. Unser 2ter Sohn der bei unserem ersten Sohn angemeldet ist, kann der dort angemeldet bleiben, auch wenn der nur ab und zu dort wohnt. 3. Wenn unser 2ter Sohn wiedermal ein paar Tage (unterschiedlich lange) bei uns wohnt, muss ich diesen dann immer wieder an und abmelden, wenn dieser wieder unterwegs ist?

Vielen Dank für eure hilfreichen antworten.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?