Nachbar will fremden Zaun abreißen?

12 Antworten

Die dürfen, da es ja "euer" Zaun ist (Er steht auf eurer Seite) ihn ganzbestimmt nicht ohne eure Genehmigung abreißen. Ihr könnt denen die Situation erklären und sie auch darauf hinweisen, dass es euer Zaun ist und sie an ihm nichts machen dürfen, da ihr sonst Anzeige erstatten werdet. Im besten Fall, findet ihr einen Zaun, der auch beiden gefällt und teilt den Preis gleichmäßig auf.

Also nochmal: Die Nachbarn dürfen rein rechtlich gesehen nichts an eurem Zaun machen! Gebt ihr ihnen jedoch die Erlaubnis, werdet im Falle einer Gerichtsverhandlung schlechte Karten haben.

Falls euch die Antwort, über das Anonyme Internet nicht sicher genug ist, könnt ihr auch nochmal bei einer Staatsanwaltschaft in eurer Nähe vorbeischneien.

Ich hoffe ich konnte euch helfen

Grüße gehen raus ^^

Super Danke! Wir sollen uns lediglich mit einer Summe von 500,-€ beteiligen der Zaun den Sie sich ausgesucht haben kostet wohl um die 20.000.

@exxo0

Also Kinder in Afrika hätten mehr davon!

So viel Geld für einen Zaun rauszuwerfen lohnt sich absolut nicht. Wenn er in zwanzig Jahren sowieso wieder Morsch ist, kann man auch Jährlich 1000€ an Obdachlose weitergeben

@DerEchteKirito

Zurzeit haben wir einen Holzzaun der wohl relativ billig war, die wollen einen aus Alu und Glas.

Mit dem Geld haben die keinerlei Probleme. Die haben das Haus vor ca 10 Jahren gekauft und renovieren seit dem an so ziemlich Jährlich (was ziemlich nervig ist), Die haben die eigentlich komplett neuen Fenster damals gegen gleich aussehende getauscht, das Dach auch erneuert (selbe Farbe wie das Alte), Die Terrassenüberdachung (selbe Farbe wie das alte) neu gepflastert (selbe Farbe wie die alten xD) das einzigst alte an diesem Grundstück ist das Carport. Ohne jetzt unhöflich wirken zu wollen aber die komplette Nachbarschaft hat sich gefragt wieso die nicht gleich neu gebaut haben.

Vorsicht wenn ihr euch einen Zaun zusammen holt, wird beim nächsten Zaunwechsel das ganze Schwierig!

@PumpernickelNik

Ja werden wir auf keinen Fall machen, wir sind zwar Nett und höflich wissen aber was für Menschen das sind.

... na, geh' nicht zum Staatsanwalt - sondern zur Schiedsstelle

Wenn der Zaun auf eurem Grundstück steht. Ist es eurer. Er hat dann das recht, seinen Eigenen Zaun auf sein eigenes Grundstück daneben zu stellen.

Steht der Zaun auf der Grundstücksgrenze, kommt es auf die bei euch geltenden Regeln an. Entweder ist es dann so wie du sagst halbe halbe und dann müsst ihr euch einigen. In anderen Regionen ist es so, das der Linke Zaun dann in die verantwortung des Nachbarn fällt und man selber ist für den rechten zum nächsten Nachbarn verantwortlich.

Hey,

zuerst sollte noch einmal final geklärt werden, bis exakt zu welchem Punkt das Grundstück geht und dementsprechend, auf welchem Grundstück der Zaun steht. Bisher habe ich nur gelesen "der Vorbesitzer meinte/hat uns erzählt...". Dafür gibt es ja Grundstückspläne, auf denen das genau versehen ist. Auch dass euer Nachbar "auf Google gelesen hat..." ist für ihn keine ausreichende Quelle um hier Ansprüche geltend zu machen.

Jedoch sollte, Recht hin oder her, eine sinnvolle Lösung gefunden werden - wäre nicht das erste Mal, dass ein Zaun zu Nachbarschaftsstreit führt. Du hattest geschrieben, dass der Nachbar euren Zaun unpassend zu seinem Haus findet - wie sieht es denn aus eurer Sicht mit dem Zaun des Nachbarn aus, könntet ihr euch damit zufrieden geben oder wäre das für euch keine Option? Hier könnte man sicher eine Einigung finden, wenn euch der geplante Zaun des Nachbarn auch gefallen würde.

Dennoch: Steht der Zaun definitiv auf eurem Grundstück, muss der Nachbar damit leben, wenn ihr diesen behalten wollt.

Gruß

Hallo,

danke für die Antwort!

zuerst sollte noch einmal final geklärt werden, bis exakt zu welchem Punkt das Grundstück geht und dementsprechend, auf welchem Grundstück der Zaun steht. Bisher habe ich nur gelesen "der Vorbesitzer meinte/hat uns erzählt...". Dafür gibt es ja Grundstückspläne, auf denen das genau versehen ist. Auch dass euer Nachbar "auf Google gelesen hat..." ist für ihn keine ausreichende Quelle um hier Ansprüche geltend zu machen.

also laut Vorbesitzer und meinen Eltern wurde der Zaun zu 100% auf unserem Grundstück gebaut, da unser Vorbesitzer keinen Rechtsstreit mit den damaligen Besitzern des Hauses unserer jetziger Nachbarn ärger haben wollte (die damaligen Hausbesitzer waren komplett gegen einen Zaun), Ich denke mal das wir das irgendwo schriftlich haben werden das der Zaun uns gehört. Ich weiß allerdings nicht in wie weit sich ein Zaun mit den Jahren versetzen kann / ob das überhaupt passiert.

Wir glauben der Nachbar hat anhand der Aussage auf Google was falsch verstanden. Und was im Internet steht muss auch nicht immer stimmen.

Du hattest geschrieben, dass der Nachbar euren Zaun unpassend zu seinem Haus findet - wie sieht es denn aus eurer Sicht mit dem Zaun des Nachbarn aus, könntet ihr euch damit zufrieden geben oder wäre das für euch keine Option? 

Der Zaun gefällt leider niemandem aus unserer Familie und passt auch gar nicht zu unserem Grundstück (hatte Ich oben auch beschrieben).

Wir wollen auch eigentlich keinen Rechtsstreit anfangen daher hier die Frage :)

LG

@exxo0

Okay, dann hatte ich das mit der Meinung zum Zaun der Nachbarn überlesen, sorry :-)
Wenn es so direkt keinen Kompromiss von eurer Seite aus gibt (Was in dem Fall ja dann auch euer Recht ist) und ihr keinen Rechtsstreit wollt (was ich absolut nachvollziehen kann!), hilft wohl nur ein ruhiges Gespräch zu suchen :-)

Viel Glück dir und deiner Familie!

@Monstither

Vielen Dank! :)

Wenn der Zaun auf eurem Grundstück steht und ihr das Haus+Grundstück mit Zaun gekauft/gemietet hat. Darf der Nachbar gar nichts mit dem Zaun machen. Wenn ihr da zur miete wohnt, muss der Nachbar das mit dem Vermieter regeln. Ansonsten ist das EUER Zaun auf EUREM Grundstück und der Nachbar würde sich Strafbar machen, wenn er diesen ohne eure Zustimmung entfernt/zerstört.

Danke, haben damals das komplette Grundstück gekauft.

@exxo0

Hatten so einen ähnlichen Fall. Dort haben die Nachbarn ihre Garageneinfahrt neu gepflastert und wollten auch unseren Zaun weg haben. Naja die haben den einfach weg gemacht und wir haben von denen einen nagelneuen Zaun bekommen. Natürlich durfte der Nachbar zahlen ;)

@PumpernickelNik

Okay :D das ist aufjedenfall Super. Habe nur Angst das Ich später auf einen super hässlichen Zaun gucken muss.

@exxo0

Dein Grundstück, dein Zaun, wenn der Nachbar diesen Zaun abreißt, muß er dir den Zaun ersetzen, welche Form dieser Zaun dann hat entscheidest du. Lass aber vorher von einem Vermesser die Grenze nochmal ausmessen ob der Zaun wirklich auf deinem Grundstück liegt.

Wenn der Zaun auf eurem Grundstück steht, dann ist es euer und der Nachbar kann euch mal. Allerdings kann der Nachbar ja seinen Zaun vor euren stellen, wenn ihm seiner besser gefällt..

Ja das wollten wir denen auch vorschlagen aber dann kommen die mit Ihren Autos nicht mehr in Ihre Einfahrt (Was uns egal sein kann)

@exxo0

Wenn die einen Zaun wollen, dann sollen die ihren Zaun auf DEREN Grundstück bauen, nicht auf euerm...

Was möchtest Du wissen?