Nachbar von der Gegenüber-straße schaut jedesmal in mein Fenster sobald er daran vorbeigeht? (Psychologen unter euch?) Ihn darauf ansprechen oder sein lassen?

5 Antworten

Na ja, sind wir mal ehrlich, ein Fenster und keine Vorhänge, man hat direkten Blick zu einer Person, welche am PC arbeitet. Da bietet es sich doch direkt an, den konkreten Augenkontakt zu suchen...

Durchaus möglich, dass der Nachbar auch davon ausgeht, dass Du das provozierst, ansonsten hättest Du ja einen Vorhang oder Rollladen davor...

Die entscheidende Frage ist jetzt, was stört Dich hier wirklich... angenommen Du würdest konzentriert am PC schreiben, würdest Du den Nachbarn doch überhaupt nicht bemerken...

Dass er es sich nicht verbieten lässt, konkret in ein nicht geschütztes Zimmer zu schauern, wirst Du wohl selbst wissen...

Du wirst nicht umhinnkommen, mit dem Nachbarn ganz konkret über diesen Zustand zu reden. Warum tust du das nicht? (Redest du überhaupt mit deinen Nachbarn?) Der Nachbar ist wahrscheinlich gelangweilt und dein Fenster scheint irgendwie interessant zu sein. Wenn du ihn freundlich und sachlich ansprichst, stellt er vielleicht sein Verhalten sofort ein. Ansonsten erhältst du aber zumindest irgendwelche Informationen/Reaktionen von ihm und kannst dann zielgerichteter vorgehen.

hört sich sinnvoll an

Vielleicht wundert er sich auch warum du andauernd am Fenster sitzt und ihn immer angaffst, kaum ist er mal am Fenster. Und vielleicht sieht er dich auf der Strasse auch einfach verwundert an, warum du als Nachbarin so unhöflich bist zu ihm.

https://www.youtube.com/watch?v=yi9SqJQ5Hr4

Wenn es dich stört dass du gesehen wirst, dann besorge dir einen Sichtschutz, du kannst den Leuten nicht vorschreiben wo sie hinschauen sollen.

Wink doch einfach mal mit einem Lächeln im Gesicht rüber wenn er am Fenster ist oder grüsse ihn doch einfach mal auf der Strasse als Nachbarin und schau wie er darauf reagiert.

Denkst Du, daß Euroach den Sinn der Geschichte begreifen wird?

@Wladimyr09

Wenn nicht heute, dann vielleicht später mal.

Schreib ihm ein paar nette Zeilen auf ein Stück Pappe und stelle das ins Fenster.

"Lieber Nachbar,
nett dass sie mal wieder bei mir hereinschauen. Leider kann ich ihnen hier zu Zeit nichts Spannendes zur Befriedigung Ihres Voyeurismus' darbieten. Versuchen sie es doch zur Abwechslung mal mit einem Zoobesuch oder legen sich ein Aquarium zu.

Mit bestem Gruß,
Ihr Nachbar Euroach"

So in etwa. ;-)

Man muss die Leute mit ihren eigenen Waffen schlagen. Hier mit ihrer Neugier.

gefällt mir

Lol

Das Schild sollte so groß sein, dass es auch die anderen Passanten sehen können. Da steht er total am Pranger. ;-)

@Aleqasina
Da steht er total am Pranger. ;-)

Oder das Schild sorgt dafür, dass noch mehr Leute ins Zimmer rein schauen, also mich würde das garantiert animieren... ;-)

@schwarzwaldkarl

Mir wäre es peinlich, mich selbst dabei zu erwischen! ;-)

Na ja, das Schild soll ja nicht ewig da stehen. :-D

@Aleqasina

mir nicht ;-) Wer so gerne im "Glashaus" sitzt, bezweckt doch unweigerlich irgendwas damit ;-)

@schwarzwaldkarl

*kicher* Mir fallen jetzt tausend Sachen ein, um Schaulustige zu foppen...

ich denke, dass er auf dich "scharf" ist. Ansonsten hat er wohl wenig um die Ohren, sonst hielte sich das in Grenzen.

Ich rate doch zu einem Lamellensichtschutz, den kann man mehr oder weniger schließen.

Was möchtest Du wissen?