Nachbar stinkt extrem....was kann ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Puh, da habt Ihr ja echt ein Problem.

Mit wem habt Ihr denn Euren Mietvertrag abgeschlossen, mit der Hausverwaltung oder dem Hauseigentümer? Derjenige, der Euer Vertragspartner ist, ist Euer Ansprechpartner, und der muß auch für Abhilfe sorgen, wenn der Vertragsgegenstand (also die Wohnung) nicht mehr ordnungsgemäß genutzt werden kann, was ja, wenn das stimmt, was Du schreibst, zweifellos der Fall ist.

Recherchier mal ein bisschen im Internet, ich finde, hier ist nach einer angemessenen Frist eine Mietkürzung durchaus angebracht. Wobei man sich sicherlich auch fragen muß, ob man sich den Streß antun will, und sich nicht besser gleich eine andere Wohnung sucht, denn einen 80jährigen aus seiner Wohnung klagen wird für den jeweiligen Eigentümer bestimmt auch nicht leicht und kann dauern...

Das ist Sache des Vermieters.

Denn der Vermieter ist dein Vertragspartner. Die Hausverwaltung arbeitet nur im Namen des Vermieters, weshalb sie auch nur Weisungen von deinem Vermieter entgegennehmen wird, bzw. von der Wohnungseigentümergemeinschaft.

Wenn dein Vermieter unwillig ist, hier etwas zu unternehmen, wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als mit Mietminderung zu drohen und diese ggf. dann auch durchzuführen.

Es versteht sich von selbst, dass der alte Mann Hilfe braucht. Die Hausverwaltung hat die Möglichkeit sich darum zu kümmern. Sie kann sich z. B. sich an das Vormundschaftsgericht wenden, damit er eine entsprechende Betreuung erfährt.

ordnungsamt anrufen, sozialamt oder so. vielelicht auch gesundheitsamt, der geruch wird ja auch von müll kommen.

zudem solltet ihr zusammen mit euren nachbarn einen brief an die verwaltung formilieren, indem ihr um einen termin vor ort bitte, und zwar in den nächsten 4 wochen, ansonsten werdet ihr alle die miete mindern bzw. das ihr eine erstazunterbringung in erwägung zieht, da eure wohnungen nicht bewohnbar sind.

verweist auch auf ein gefährdung eurer gesundheit durch möglichen schädlingsbefall.

Diese Vorgehensweise erscheint mir auch vernünftig. Zumal man dann neutrale Zeugen hat.

Tut euch mit allen Nachbarn zusammen, schreibt gemeinsam einen Brief, den jeder einzelne Mieter unterschreibt und sucht so oder telefonisch Kontakt mit der Hausverwaltung! Sollten die nichts machen, an das Ordnungsamt eurer Stadt wenden, denn für den Geruch muss es ja auch eine Ursache geben, die abgeschafft werden muss!

Den Pflegedienst verstehe ich allerdings auch nicht, die müssen zumindest, wenn sie diese Aufgabe nicht selbst übernehmen können, für Ersatz sorgen oder dafür sorgen, dass der Mann entsprechende Hilfe bekommt oder in ein Pflegeheim muss, wenn er sich selbst nicht mehr helfen kann!

Ihr könnt mal eines Tages dort hingehen, den Alten die Wohnung etwas sauber machen, die Ursache des Gestanks ausfindig machen. Ab und zu könnt Ihr vorbei schauen und ihm etwas helfen. Das würde den alten Mann erfreuen und Euch ein schönes Gewissen bescheren, da Ihr Euch ab dann als gutherzige Menschen bezeichnen könnt. So würden es Südländer machen, denn eines Tages könnte euch sowas wiederfahren ;)

Was möchtest Du wissen?