Nachbar betreibt Rufschädigung

5 Antworten

Warum hackt ihr auf dem Threat ersteller rum? Er hat doch versucht sich mit seinem Nachbarn zu einigen. der hat das abgelehnt. Er hat gesagt, ein zurückschneiden der Hecke von seinem Grundstück geht nicht. Der Nachbar hat schon vorher unnachbarschaftlich gehandelt. Und ihr kleine Möchtegerns wollt ihn jetzt hier fertig machen? hoffentlich bekomme ich nie solche nachbar wie euch, sondern eher wie den Threatersteller, er hat es wenigstens versucht zu klären.

Es gibt eben Regeln, und wenn sich jemand nicht dran hält auch wenn man ihn darum bittet, muss man halt härtere geschütze auffahren. ist so... ich möchte euch mal sehen, wenn ihr eine hecke von eurem nachbar habt, die auf eure seite wächst und der jedesmal durch eure Blumen,beete latscht, um die zu schneiden, womöglich noch während ihr gerade schön auf eurer terasse sitzt und euch entspannen wollt.

die meisten von euch, die hier rumnölern von wegen "blöder threatersteller" ind doch die ersten die die Polizei und den Anwalt anrufen, wenn der nachbar die Mittagsruhe um 5minuten missachtet...

Tip an den threatersteller: Ihr könntet einen offenen Brief an die anderen Nachbarn schreiben, in denen Ihr ihnen den Sachverhalt erklärt. möglichst sachlich, möglichst wenig Emotionen, evtl. mit auszügen aus anwaltsbriefen oder ähnlichem.

Oder ihr schlagt mit ähnlichen waffen zurück.

Euer "böser" nachbar ist x  andere Nachbarn y oder z

wenn ihr Nachbarn y trefft, kurzes Gespräch, und frau y Beileid zum Job verlust ihres mannes bekunden., jaja die Zeiten sind schlimm heut zu tage, über all entlasungen, wenn sie meint "aber das stimmt doch nicht, wo haben sie das den gehört?"  "oh Entschuldigung aber herr x deutete das an, aber ist ja egal, umso besser wenn dem nicht so ist." so und ähnlich könntet ihr seine Glaubwürdigkeit untergraben. evtl. bleibt euch dann kostspieliger umzug erspart.

Oder ihr ladet mal einen Nachbarn zum grillen ein. zeigt ihnen den garten mit den schönen stauden,grsern gewächsen, und streut dann ein, dass jetzt wo her x die gesetzlichen vorgaben einhalten muss diese gewächse endlich wachsen können ohne alle paar Wochen zertrampelt und beschädigt werden.

Nicht falsch verstehen ich bin ein friedlicher mensch und mag harmonie in meiner Nachbarschaft und *dreimal auf holz geklopft* bisher hatte ich glück. aber irgendwann ist schluss, und wenn es darum um meine gesundheit und die meiner Familie geht, heisst es der oder ich, und da kenne ich kein pardon, der feind kennt es auch nicht.

Es geht/ging in dieser Angelegenheit -primär-wohl nicht um 5 cm Heckenversetzung. Zumindest nicht meiner Ansicht nach. Sondern vielmehr um die vorausgehenden Intrigen/Verleumdungen des Nachbarn. Ich kann die Reaktion von Plastikkuli wohl verstehen, denn irgendwann ist/muss einmal Schluss sein, wenn man seine Gesundheit und die seelische Ausgeglichenheit nicht vollends aufs Spiel setzen möchte. Natürlich ist Rückzug eine Möglichkeit, dem ganzen aus dem Weg zu gehen.... Aber ist es wirklich die Richtige?

jetzt mach doch mal halblang! das kann doch nicht wahr sein! da streitet ihr euch doch tatsächlich wegen lumpigen 5 cm! schämt euch! sry! es gibt immer mehr menschen auf immer weniger platz. da muß man sich anpassen und mit den nachbarn auskommen! daß der sauer ist und auf rache sinnt, ist vielleicht auch nicht ganz ok. aber irgendwie muß er seinem ärger ja luft machen! mein rat: vertragt euch und sprecht miteinander! dann findet sich auch eine lösung! so geht das wirklich nicht!

So ein ähnliches Problem hatten wir auch schon mal. Es ging nur um schlimmere Sachen als um eine zu nahe Hecke. Das Ende vom Lied war, dass wir ausgezogen sind, weil die Lügen und Intrigen zu schlimm wurden.

verkauf dein reihenhaus und zieh in die einöde, dann kann dich keiner stören, beeinträchtigen.

es gibt ein miteinander in der gesellschaft ...

Was möchtest Du wissen?