nach wie vielen straftaten kommt man hinter gitter?

5 Antworten

Na ja, Gegenfrage: Warum muß man immer wieder etwas tun, von dem man weiß, daß es Unrecht ist und somit eine Strafe provozieren? Wozu sollte das gut sein? Wenn jeder so denken und handeln würde....nicht umsonst wird immer alles teurer - da gibt es riesen Zusammenhänge - und da sollte man ebenfalls mal dran denken. Wenn es zur Anzeige kommt, 3 Mal, dann steht es in deiner Akte - du bekommst ne Strafe, ersatzweise Arbeitsstunden, ersatzweise Jugendarrest - vorbestraft und ohne Zukunftsperspektive - ob das ratsam ist?

Diese Frage läßt sich nicht pauschal beantworten. In Deutschland haben wir nämlich kein Tatstrafrecht (wo es nach einer Tabelle einfach nur danach geht, was man getan hat), sondern ein Schuldstrafrecht. Man wird danach bestraft, wie viel Schuld man mit der Tat auf sich geladen hat. Und das ist individuell höchst unterschiedlich http://dejure.org/gesetze/StGB/46.html

kann nach der ersten sein wenn er die Strafe nicht bezahlen kann!

Wenn es nach mir ginge ,wie in USA nach dem 3. Mal .Wenn die das 3 mal machen ,haben sie aus den zwei anderen Strafen nix gelernt .Aber hier in Deutschland ,hat man einen Freibrief .

Ein Freibrief ist eine königliche oder fürstliche Urkunde, durch die im Mittelalterbestimmte Privilegien verliehen wurden.

Was möchtest Du wissen?