Nach Wasserschaden. Reicht lüften wirklich?

4 Antworten

Was war die Ursache der Wasserschadens?

Normalerweise zahlt das die Gebäudeversicherung. Ich kenn den Vertrag aber nicht..

Normalerweise weendet sich der VM/die Hausverwaltung an die Geb.-Versicherung, die schicken jemanden zur Prüfung und regelt später alles bzgl. Kosten, Abrechnung usw.

Über die Stromkosten gibt es ein Protokoll (nachweis sind die eingebauten Zähler in den Trocknungsgeräten) und die Versicherung zahlt natürlich auch den Strom.

Lass dich bloß nciht auf so einen Blösinn ein, wie: "Lüften reicht". Schon gar nicht, wenn es sogar durch die Decke getropft ist. (Außer da war ein Schacht und das Wasser konnte ungehindert nach unten fließen).

Was machen die Bodenbeläge?

Danke Euch für Eure Antworten. Die Ursache war ein defektes Ventil in der Küche. Der jetzige Mieter wohnt nicht mehr und ich ja noch nicht in der Wohnung. Aber ich habe Bedenken mit meinen Sachen dort einzuziehen wenn der Boden etc nass ist. Dann habe ich später die Probleme.

@Katsch77

Sofern Leitungswasserschäden versichert sind, greift die Gebäudeversicherung und kümmert sich um alles. Sie muß nur vom Versicherungsnehmer (Vermieter/Hausverwaltung) informiert werden!

Du kannst aber davon ausgehen, dass deine Möbel etc. unter umständen stäter Schaden nehmen werden, da du gar keine Möglcihkeit hast, das ganze Auszuheizen und zu Lüften. Von den betroffenen Bauteilen (Wände, Boden, Decke) ganz zu schweigen.

Also, umgehende Meldung. Schreibe deinen neuen VM gleich an, und frage, wie die Behebung ausgeführt werden soll. Er ist für eine Mangelfreie Mietwohnung zuständig. Sollte die Wohnung zum 01.12. wegen dem WS nicht bewohnbar sein, ist er verantwortlich, dir eine andere Wohnung zur Verfügung zu stellen. Deine Hausrat zahlt dir dann aber auch in der Zeit eine Ersatzwohnung. Was geklärt werden müsste, wäre aber auch ob du Miete zahlst. Bereichern darfst du dich dadurch natürlich nicht. Als im Sinne von doppelt kassieren...

Bei den kommenden Temperaturen auf keine  Fall. Da muss schon ein Bautrocknungsgerät rund um die Uhr laufen, damit du am Ersten einziehen kannst.

Wird aber bei der jetzigen Witterung lange dauern bis der Keller wieder trocken ist nur vom Lüften.

Nein das hilft nicht, nach einiger Zeit wird es übel riechen ( Erfahrung) es müssen Öfen zum trocknen aufgestellt werden, zahlt die Versicherung, bei uns hat es damals 14 Tage gedauert, dann war alles okay.

Was möchtest Du wissen?