Nach Trennung Zugang zur gemeinsamen Wohnung verwehrt

5 Antworten

Nun gut, Deine "ehemalige" Lebensgefährtin hat sich von Dir getrennt - warum? Hast Du nicht mehr mit dem Sofa harmoniert? Wo bist Du denn polizeilich gemeldet? Ein wenig die ARGE hinters Licht führen wollen? Warum wohnst Du nicht dort, wo die Polizei Dich suchen würde. Hat Dein Kollege keinen Platz auf seinem Sofa?

Aber egal, Du bist Mieter und es da spielt es auch keine Rolle, ob Du dort gemeldet bist. Ich kann mir in Pusemuckel eine Wohnung mieten und dann habe ich auch das Recht, diese zu nutzen und zu betreten. Aber im Falle einer Trennung sieht es doch schon etwas anders aus. Was möchtest Du denn damit bezwecken, dass Du Dich dort wieder einnistest. Hast Du keine andere Unterkunft oder hoffst Du, dass Deine Ex einbricht und wieder Alles gut wird?

Wenn Du Bockmist gebaut hast, dann gehe behutsam vor und arbeite daran, dass sich Dein Manko abbaut und Du wieder als Lebenspartner in Betracht kommst. Eine Frau mit drei Kindern schmeißt einen "Partner" nicht so einfach raus und beendet eine Beziehung.

Gehe mal in Dich und komm klar.

Liebe Grüße

die Welfenfee

Wenn ihr euch getrennt habt, was möchtest du noch in der Wohnung? Wenn du Hauptmieter bist, dann müsst ihr noch klären, ob sie den Mietvertrag übernehmen kann.

Rechtlich gesehen könnt ihr auch in derselben Wohnung "getrennt" leben - also das Trennungsjahr bis zur Scheidung überbrücken ...

grundsätzlich sollte aber geregelt werden werd die Wohnung bekommt ...

das ist in der Regel diejenige Person die sich auch weiterhin hauptsächlich um die Kinder kümmert ...

ihr solltet aber versuchen, das, auch wegen der Kinder, friedfertig zu regeln ..

Ja, bist du denn "unter der Brücke" gemeldet? Hast du sonst noch einen Nebenwohnsitz? Mit der Meldeordnung bist du offenbar nicht vertraut.

Da darfst du hin außer es wurde dir richterlich verboten

Ich korrigiere mich das ist verboten

Was möchtest Du wissen?