Nach Privatinsolvenz alle Schulden gestrichen?

5 Antworten

erstmal ließ dir mal ganz genau durch-was man alles machen muss um nach 3 Jahren schon die Restschuldbefreiung zu bekommen. Rechne erstmal mit 6 Jahren.

Stichpunkt Haus: wer ein Kredit für ein Haus hat, da ist auch das Haus als Sicherheit eingetragen. gehst du also in PI- fällt das haus sowieso an die Bank- weil die Sichert sich damit ab.

Stichpunkt auto: Ich glaube der Freibetrag für ein Auto liegt so bei 4000€- ist das Auto mehr Wert wird es Verkauft- du darfst dir für 4000€ ein neues Auto kaufen und der Restbetrag fließt in die Schuldenabzahlung. das aber nur wenn es Kein Leasingvertrag ist oder ein richtiger Autokredit: sollte das der Fall sein, hat sich wieder rum die Bank oder der Leasinggeber das Auto als Sicherheit eingetragen. Es wird also einfach abgeholt, weil es nicht dein eigentum ist.

Privatinsolvenz ist erst nach 6Jahren vorbei.

Es gibt eine Grenze wieviel Geld du von Deinem Verdienst behalten darfst,was drüber ist wird einbehalten.

Wenn du dein Auto brauchst um zur Arbeit zu kommen darfst du es behalten.sonst nicht!

Es spielen viele Faktoren eine Rolle. um eine Insolvenz zu bekommen

Laß dich mal bei einer Schuldnerstelle beraten

Wieviel Schulden hast du denn?

Ist eine Frage für eine Präsentation:)

Wenn Du eine Privatinsolvenz beantragst und diesem Antrag tatsächlich stattgegeben werden würde, müsstest Du 6 oder 7 Jahre lang mit allem was nach Abzug anderer rechtlicher Verpflichtungen wie z.B. Unterhalt über dem Pfändungs-Freibetag liegen würde Deine Schulden weiter begleichen.

Geldeswertes Vermögen wie ein Haus oder ein teures Auto würden in diesem Zuge ebenfalls in Geld umzuwandeln sein um Deinen Schuldenberg zumindest zu reduzieren.

Was DANN nach erfolgreichem Ablauf des privaten Insolvenzverfahrens an Schulden noch übrig wäre, würde Dir dann tatsächlich erlassen werden.

Grundsätzlich bist du erst von den Schulden befreit wenn du vom Amtsgericht die Restschuldbefreiung erhältst. Nach 3 Jahren kommst nur raus wenn du 35% + Gerichtskosten und IV Kosten bezahlst. Nach 5 Jahren wenn du die IV und Gerichtskosten bezahlt hast. Sonst nach 6 Jahren. In der Insolvenzzeit darfst du keinen Gläubiger Schulden bezahlen. Alles geht an den IV.

Du kannst davon ausgehen, das du beides los bist.

Tipp: Mach doch mal einen persönlichen Termin bei einer Schuldnerberatung.

Alleine der Teil mit den drei Jahren hast du wohl nicht richtig verstanden. (Denke ich.)

Was möchtest Du wissen?