Nach Laser Op zur polizei? Geht das

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kennst du die Hinweise zur Polizeidiensttauglichkeit für Berlin?

http://www.berlin.de/polizei/_assets/beruf/hinweise_zur_polizeidiensttauglichkeit.pdf

Dort steht unter 5.1.5 was von unklarer Prognose, das kann nur im Einzelfall entschieden werden. Ich denke bei einem erfolgreiches Augenlasern, das länger als 6 Monate her, ist könnte man als diensttauglich eingestuft werden, wenn keine anderen Faktoren dagegen sprechen

Ich glaube nicht, dass es hier jemanden gibt, der die medizinischen Einstellungsvoraussetzungen bis ins Detail so kennt, dass du dich darauf verlassen kannst. Ich weiß nur, dass du bestimmte Tätigkeiten nicht ergreifen kannst, wenn eine operative Maßnahme nicht den Anforderungen einer staatlichen Dienststelle entspricht. Wenn dieses Lasern nur kosmetische Gründe hat, und nicht ärztlich dringend empfohlen und angeordnet, würde ich die Finger davon lassen.

Ja, das problem ist halt, dass ich mit meinen Dioptrienwerten (-1.5) nicht angenommen werden würde, weshalb mir eigentlich nur die laser op bliebe..

Was denn für eine Laser-OP? Mein freund wurde dieses jahr angenommen. In Sachsen anhalt rate ich es dir ab, denn preis und arbeit sind sehr schlecht. Solange es dich nicht behindert an deine ausdauer oder keine bleibende schäden entstehen, dann sollte es oke sein. Er hatte eine art hexensprung (er ist 17 :p) und wurde angenommen

Augen lasern halt:)

Was möchtest Du wissen?