Nach fast 20 Jahren Wohnungsübergae

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na dann schaue mal in Deinem Mietvertrag nach. Da hast Du eventuell für die Renovierung unterschrieben. Sicher ist es so, dass die starren Klauseln von 4 oder 5 Jahren kein Bestand mehr haben, aber nach 20 Jahren sicher. Und wenn da steht, das ihr Türen und Rahmen sowie die Heizungen zu streichen habt, dann werdet ihr dem wohl nachkommen müssen. Allerdings war vor 20 Jahren es auch noch ganz oft üblich, das besenrein drin stand. Dann habt ihr Glück und müsst nur putzen und fegen;-)

Ist denn bei der Antwort auch bedacht worden, dass vieles durch Mietzahlung und zulässigem Abwohnen sich selbst erledigt hat ?

@jockl

Vieles, aber nicht alles. ;-)

Habt Ihr in den 20 Jahren Wohndauer etwa nicht 1 mal renoviert?? Erstens kommt es auf den Mietvertrag an was dort vereinbart ist und zum anderen auch wann das letzte Mal renoviert wurde. Es gibt grundlegende Vorschriften und wenn Ihr ein Problem habt..laßt Euch in einem Beratungsgespräch vom Rechsanwalt beraten.

Wer soll nun deinen alte Tapezirung entfernen, der Nachmieter? du solltest zumindest alles abmachen und weiß grundieren. Tapezieren gehört zur Einrichtung. und ist Sache des Mieters. Außer es wurde vertraglich was anderes bestimmt

schaut mal in euren Mietvertrag. Was steht da drin? Renovierungsarbeiten glaube ich bei so alten verträgen kaum das Dürfte eher besenrein übergeben heißen, doch um ganz sicher zu gehn wendet euch bitte an den Mieterbund oder einen Anwalt

Entscheidend ist, was in dem Mietvertrag steht, wie Du die Wohnung hinterlassen mußt. Bei manchen steht "Besenrein", manche wollen das die Wände weiß gestrichen werden usw. Verlangt es das die Türen/Fenster ersetzt werden? Das kann er nicht.

Was möchtest Du wissen?