Nach einem Brand im Haus schlafen?

4 Antworten

Aus der Ferne ist schwer zu beurteilen, inwieweit aus einer eventuell in den Räumen vorhandenen Beaufschlagung mit Rauchkondensaten ein gesundheitliches Risiko erwächst. Dies sollte ein Brandsachverständiger bzw. Verantwortlicher der Feuerwehr klären und euch mitteilen.

Normalerweise misst die Feuerwehr die Schadstoffbelastung in der Luft, bevor sie eine Wohnung freigibt. Insofern würde ich davon ausgehen, dass es ungefährlich ist. Fragt im Zweifelsfall einfach bei der Feuerwehr nach, die kennen sich damit perfekt aus.

Nein, auf gar keinen Fall!!! Hat Euch die Feuerwehr nicht darauf hingewiesen?

An ALLE: Die Feuerwehr war bei uns garnicht im Haus! Ich habe den Brand selber gelöscht, da er noch nicht wirklich groß war. Das einzige was wirklich gewaltig war, war der Rauch! Man konnte im Haus nicht mal 1m sehen

Dann nimm einfach den letzten Satz meiner Antwort und fragt bei der Feuerwehr nach! Vielleicht schickt sie sogar jemanden zum Messen zu Euch. Kein Risiko eingehen!

@LondonerNebel

Meinst du nicht, dass durch Lüften (alle Fenster aufgerissen) diese "schlechte" Luft nicht einfach verschwindet?

@honest135

Die "schlechte Luft" mag wohl abziehen, aber giftige Rauchkondensate können sich an Wänden, Möbeln und Textilien sowie anderen Sachen in der Wohnung niedergeschlagen haben. Das solltest Du prüfen lassen.

Was möchtest Du wissen?