Nach der Áusbildung zur Kur (arbeitslos) Kostenübernahme?

2 Antworten

Wenn du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst, bekommst du auch kein AlG 1. Hast du denn überhaupt schon die Kur beantragt? Das Genehmigungsverfahren dauert schließlich manchmal bis zu einem halben Jahr. Entweder zahlt die Krankenkasse oder die Rentenversicherung.

psychsomatische kuren in meinem fall gehen relativ schnell 3tage bis 4wochen.. nur ganz ohne nichts könnte ich es nicht machen. denn meine wohnung auto usw. müssen in deíeser zeit ja bezahlt werden.

@sternschn89

Dann musst du das bei der Meldung auf dem Arbeitsamt so mitteilen. Aber noch mal die Frage. Ist die Kur bereits beantragt? Wer der Kostenträger ist, entscheidet sich danach, wie das Krankheitsbild in deinem Fall aussieht.

war eine schulische Ausbildung

durch die schulische Ausbildung hast du noch nicht in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und hast damit auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld 1. du hast nur die Möglichkeit Arbeitslosengeld 2 (Hartz IV) zu beantragen. allerdings wird hierbei auch das Einkommen deines Freundes mit angerechnet, weil ihr zusammenwohnt und damit eine Bedarfsgemeinschaft bildet. für das Arbeitslosengeld 2 muss man zudem auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen - was du bei einer Reha nicht tun würdest. dann bliebe noch Sozialhilfe.

die Krankenkasse zahlt dir hier nichts. außer die Kur, wenn sie denn bewilligt wird. dafür musst du aber auch versichert sein. ich gehe mal davon aus, dass du aktuell noch familienversichert bist, weil du eine Schule besuchst. dieser Anspruch erlischt am Tag vor deinem 25. Geburtstag - oder vorher, wenn die schulische Ausbildung beendet ist. du solltest also, bevor du überhaupt über einen Kurantrag nachdenkst, deinen Versicherungsschutz und das Arbeitslosengeld 2 klären.

genau deshalb wollte ich mich ja mal informieren.. die krankenkasse meinte nach der ausbildung ohne job müsste das arbeitsamt meinen beitrag bezahlen.. ich glaub es ist alles recht kompliziert so recht weiß ich nicht wo ich mich hinwenden soll??

@sternschn89

zuerst solltest du dich beim Jobcenter wegen Hartz IV informieren. wenn du dort eine Ablehnung bekommst, dann zum Sozialamt.

Was möchtest Du wissen?