Nach der Scheidung nur 0,5 Kinderfreibetrag?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, unter bestimmten Umständen bekommt man den Ganzen. Wir waren persö. auf dem FA und haben das ändern lassen. (Tochter 18, Ex zahlt keinen Unterhalt)Die Bestimmung ist aber eine Kann-bestimmung, wenn der Unterhaltspflichtige mind. 75% des Unterhaltes bezahlt. Persönlich vorsprechen ist da sinnvoll, am Telefon wird man abgewiesen.

Danke für den Tipp. Werde mit meiner Ex sprechen und hoffen das sie drauf eingeht. Anschließend persönlich zum FA gehen. Danke.

1 Kind wird "aufgeteilt" steuerrechtlich, frag mich nicht warum die das machen, 2 Kinder, dann hat jeder 1 auf der Steuerkarte- usw. Ich hab beim FA angerufen und gefragt, ob man auf Antrag dann das "ganze Kind" auf die Karte kriegen kann- ist nicht. Total bescheuerte Geschichte, diese :-((

doch geht, aber nur wenn der andere elternteil seinen unterhaltspflichten nicht nachkommt

Werde mich melden wie es bei mir ausgegangen ist. Gruß und Danke.

Die andere "Hälfte" steht bei Deiner Ex auf der Karte.

Das Kind wird "geteilt", ist normal so.

richtig, die kinder werden geteilt. selbst wenn ihr zwei kinder hättet, würdest du auf deiner lohnsteuerkarte kein ganzes kind, sondern zwei halbe drauf haben.

Was möchtest Du wissen?