Nach der Berufsschule noch fast 5 Stunden arbeiten?

5 Antworten

Das Pausen und Wegezeiten mit einberechnet werden, habe ich noch nie gehört.

Wenn man einen halben Tag Schule hat, ist es mir, dass man den anderen halben Tag arbeiten muß.

So steht es online.

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Beschluss vom 26. Januar 2001 ( AZ: 5 AZR 413/99) entschieden, dass jugendliche und volljährige Azubis nicht nur die Zeiten im Unterricht, sondern auch die Pausen in der Berufsschule und den Schulweg auf ihre Arbeitszeit anrechnen können.

@Rose810

Na dann kannst du ja mal deinen Ausbildungsbetrieb verklagen...

Rein Theoretisch müßten auch alle, die verpflichtet sind, Arbeitskleidung zu tragen, sich während der Arbeitszeit umziehen dürfen. Das Gesetz ist blanker Hohn...

Aber vielleicht schaffst ja du es , ein Zeichen für die Welt zu setzen.

Die Berufsschule gilt im Normalfall auch als Arbeitszeit. Jedoch wurde dies in meiner Ausbildung auch gemacht.

Doch die Wegzeit wird mitberechnet.

Aber ob das zulässig ist oder nicht spielt leider keine Rolle. Als Auszubildener muss man leider oft in den sauren Apfel beißen...

Ja nur halt insgesamt fast 11 Stunden „Arbeitszeit“ und ich hab nicht mal eine richtige Mittagspause also kann nichts essen und alles weil bis ich von der Schule am Bahnhof bin und alles und im Bus meine Mittagspause verbringen ist jetzt auch nicht so toll ...

@Rose810

Ich kenn das, musste mal einen Sonntag (Ausbildung im einzelhandel) 10 Stunden am Stück ohne Pause arbeiten. Und das noch in einer anderen Filiale 40 Minuten entfernt von meiner Stadt. Oder auch nach 6 Stunden Berufsschule bis halb 11 abends noch arbeiten (wegen einem Event was eigentlich nichts mit meiner Ausbildung zutun Hat) aber es fehlte das Personal.

Manchmal muss man einfach durch.. ist ja nicht für ewig..

Die Wegzeit mitrechnen!?! Hätte ich noch nie gehört.

Aber für solche Fragen ist dein Ausbildungsbetreuer oder ein Berufschullehrer der richtige Ansprechpartner.

Ja habe ich vorher tatsächlich gelesen. Ja mein Ausbilder ist meine Chefin die mich nicht so sehr mag.

@Rose810

Sie muss dir deine Fragen trotzdem beantworten.

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Beschluss vom 26. Januar 2001 ( AZ: 5 AZR 413/99) entschieden, dass jugendliche und volljährige Azubis nicht nur die Zeiten im Unterricht, sondern auch die Pausen in der Berufsschule und den Schulweg auf ihre Arbeitszeit anrechnen können.

Das habe ich online gelesen.

@Rose810

2001 - wir haben 2018. Das kann sich in der Zwischenzeit schon zig mal geändert haben.

Ja hab aber einen neueren Artikel gesehen. Nur den hab ich am pc gelesen aber bin grad am Handy

Die Zeit bis du im Geschäft bist darfst du nicht mitrechnen!

Ja klar ist das zulässig, außerdem bist du erwachsen und hast zudem noch Minutenzeiten ;-)

Was möchtest Du wissen?