Nach Autounfall, mit Personenschaden, wer zahlt Schmerzensgeld?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, dieses Geld für geschädigte fremde Personen, also auch für die Beifahrerin, wenn es ihr denn überhaupt zusteht, bezahlt die Haftpflichtversicherung des Halters, wenn denn der Fahrer der Schuldige ist.

Beispiel Ölspur, der Fahrer ist meist schuldlos, der Verursacher der Ölspur bezahlt.

Alles ganz einfach und geordnet. Prüfe, ob aufgrund der Versicherungsvereinbarungen überhaupt eine weitere Person das Ding fahren durfte. Wenn nicht, besteht die Gefahr gegen den Halter auf Regreß bis zu 5.000 EUR und eine Strafe in Höhe einer Jahresprämie.

Viel Glück und allzeit gute Fahrt.

Dieser Anspruch wird über KFZ Haftpflichtversicherung abgedeckt....

Die Insassen sind in der Regel bis zu 8 Mio je Person versichert. ( bei neueren Tarifen sogar bis zu 10 Mio)

ja, da sind aber die insassen des eigenen fahrzeugs gemeint, nicht die der gegen seite. das schmerzensgeld wird nicht von seiner versicherung bezahlt, weil sie gefahren ist.

@jemandzehage

natrürlich sind auch die Insassen des eigenen Fzges mitversichert. Nur der Fahrer selbst muss sich über eine sogenannte Insassen Unfall Versicherung zusätzlich versichern. ( Er kann sich ja durch einen selbstverschuldeten Unfall nicht selbst auf Schmerzensgeld verklagen)

@schneckle1980

Aber die Versicherung bezahlt doch nur für die Beifahrer, wenn der Fahrer schuldig ist. Dies geht aus der Frage doch überhaupt nicht hervor. Lag es an einer Ölspur oder gab es höhere Gewalt (Baum stürtzt um), gibt es eben nichts. Zumindest hier bei uns in Deutschland.

Insassen sind im Regelfall über eine evtl. vorhandene Insassenunfallversicherung abgesichert. Ansprüche aus der KFZ-Haftpflichtversicherung sind nicht gegeben. Die Beifahrerin muss hier also auf dem Privatweg tatsächlich die Fahrerin auf Schmerzensgeld verklagen.

Deine Haftpflicht bezahlt selbst wenn Graf Kokx gefahren währe und er einen Führerschei hat und weder auf Drogen noch auf Alkohol ist (war)

dann kannst aber davon ausgehen, dass die Versicherung zu 100000 % den Verursacher in Regress nimmt

wenn du eine vollkasko versicherung hast, kommt die versicherung dafür auf. wie es bei teilkasko oder haftpflicht ist, weiß ich aber leider nicht. da deine freundin gefahren ist, muss sie aber dafür auf kommen oder ihre haftpflicht.

vollkasko ist für Karosserieschäden am eigenen Auto nicht für Personenschäden. Die sind über die KFZ Haftpflicht abgedeckt !!!!!

@schneckle1980

ja das stimmt, die ist aber bei der vollkasko mit drin. bei ner teilkasko musst du die extra abschliessen, desshalb.

@jemandzehage

so ein Unsinn... Die Haftpflicht ist immer die Basis einer KFZ-Versicherung und auch Pflcht. Optional kann man zusätzlich eine Voll- oder Teilkasko abschließen.

@toedti2000

jo hab grad ma rein geschuat, hab dass mit ner zusatz versicherung verwechselt.

Was möchtest Du wissen?