MWSt bei Lieferungen aus der Gärtnerei

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In deinem Fall am besten zwei Rechungen oder zwei Rechnungspositionen aufführen lassen. Einmal das reine Material mit (in diesem Fall) 7% und die Personal bzw. Dienstleistungskosten mit 19% Umsatztsteuer. Das sollte der Gärtner schon kennen.

Da der Verkauf in wesentlichen im Zusammenhang mit einer Diesntleistung steht sind 19% Ust. anzusetzen. Das gleiche gilt beim Bäcker. Das Brötchen alleine hat nur 7% bei Verzehr in der Bäckerei (das ist die Dienstleistung) aber 19%.

Klingt komisch, ist aber so.

Das hatte ich eigentlich auch gedacht, aber mein Bekannter ist da ziemlich sicher und meinte es gäbe darüber eine Grundsatzentscheidung des BFH und nicht mit dem Verzehr in einer Gaststätte (19%) und Mitnahme (7%) vergleichbar.

Was möchtest Du wissen?