Mutter alkoholkrank, Sohn bei mir, alleiniges Sorgerecht beantragen?

4 Antworten

Du kannst natürlich in einem Testament Wünsche äußern, wo dein Sohn im Falle deines Todes leben soll. Allerdings wird diese Entscheidung nicht einfach so hingenommen, sondern die Jugendämter prüfen und ein Familiengericht entscheidet.

Ich halte es aber für ausgeschlossen, dass dein Sohn im Fall der Fälle aus deiner Familie gerissen wird. Die leibliche Mutter ist alkoholkrank, somit erziehungsunfähig. Es wäre wohl ein leichtes für dich, das alleinige Sorgerecht zu beantragen.

Ebenfalls unwahrscheinlich: die Unterbringung in einer Pflegefamilie/Heim. Das würde nur dann in Frage kommen, wenn sich in deiner Familie niemand findet, der deinen Sohn ausziehen wollte. Schon alleine aus ganz banalen Kostengründen.

Ein Gedankenspiel: Könntest Du dir vorstellen, die Kindsmutter zur Adoptionsfreigabe zu "überreden"? Dan könnte deine Frau deinen Sohn adoptieren und alle staatlichen Organe wären aus der Pflicht, für auch zu entscheiden.

Viel Glück.

Sorgerecht und Aufenthalt des Kindes haben nicht zwingend etwas miteinander zu tun - schon jetzt hat die Kindesmutter ja das Sorgerecht, aber kein Aufenthaltsbestimmungsrecht. Sehr viele Eltern, deren Kinder imn Heim sind, haben trotzdem das Sorgerecht behalten. Und kein Jugendamt dieser Welt würde das Kind dann bei der Mutter wohnen lassen, wenn es Dich nicht mehr gibt. Dann kommt das KInd in ein Heim. Und wenn die Mutter dem nicht zustimmt, dann wird ihr eben das Sorgerecht vorübergehend oder dauerhaft entzogen. Und dann kommt das Kind in ein Heim^^

für alleiniges sorgerecht nennst du keinen einzigen grund. sollte dir was zustoßen, wird das jugendamt verwandte des kindes ausfindig machen und ihn dort unterbringen.

Ich würde mich da am Jugendamt oder bei einem Rechtsanwalt genau beraten lassen.

Was möchtest Du wissen?