Musterschreiben zu Vereinbarung bei Schadensfall gesucht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

So ein Musterschreiben wüsste ich jetzt nicht.

  • Aber ein Tipp: Immer über die Versicherung abwickeln, eben ganau aus diesen Gründen der möglichen Nachforderung.

Es kann ja auch durchaus so sein, dass sich bei der Behebung des Schadens herausstellt, dass der Schaden weitaus grösser ist, als ursprünglich angenommen. So, was machst du dann? Zahlst du nicht, bekommest du Ärger!

  • Wenn es über die Versicherung geht, kannst du dann immer noch entscheiden, ob du den Schaden übernimmst oder ob die Versicherung bezahlen soll. Und Nachforderungen müssen dann über die Versicherung laufen ... und das wird geprüft.

Also immer die Versicherung einschalten. Ist wesentlich sicherer.

LG Bernd

du solltest ein schreiben verfassen das du selbst schon fast korrekt  formuliert hast.. frage deine Versicherung  ob die dafür einen vordruck haben  denn die benötigen dann auch eine Ausfertigung den an die wird ein möglicher geschädigter herantreten und forderungen geltend machen.

Vorher immer Bilder vom Schaden fertigen und klar deffinieren was kaputt ist und das auch nur das bezahlt bzw erstattet wird. Das macht auch ggf. der Tüv  in einem sogenannten kurzgutachten..  für bezahlbares Geld.,.. So entgeht man möglichen  Nachforderungen..

joachim


Du kannst zwar auf den Verzicht darüber hinausgehender Forderung verweisen. Das hat im Zweifel aber vor Gericht keinen Bestand. Hilft somit nicht.

Ja aber wenn der ggeschädigte doch dafür unterschreibt, dass der Schaden behoben und alles beglichen ist, dann ist das doch eine klare Aussage, oder?

Was möchtest Du wissen?