Muss/Darf ich meine Haustür abschließen?

5 Antworten

Du hast ein Sicherheitsbedürfnis, das nicht zu vernachlässigen ist. Eigentlich sollte die Haustür so ausgestattet sein, dass man sie von außen nicht öffnen kann, auch wenn kein Schlüssel umgedreht wird.

Wenn eine Person oder Familie ein Einfamilienhaus selbst bewohnt, kann sie sicher machen, was sie will. Wenn aber eine Wohnung in dem Haus vermietet wird, noch dazu mit dieser komischen Konstellation, dass Du auf Toilette außerhalb Deiner Wohnung musst, hast Du Anspruch darauf, dass die Haustür im Normalfall zugemacht wird und jeder der rein will, läuten muss. Auch Kinder!

Insbesondere nachts darf es nicht sein, dass Du beim Verlassen Deiner Wohnung feststellen muss, dass die Tür sperrangelweit offen steht? Wie sicher ist denn das Hoftor? Wohl kaum so, dass absolut niemand rein kommen kann.

Wenn es also tatsächlich so ist, dass die Vermieter Euch als Mieter behalten wollen, schreibt Ihnen schriftlich als Abmahnung, dass die Tür stets verschlossen zu halten ist und droht mit fristloser Kündigung, wenn das dann nicht regelmäßig befolgt wird.

Fristlos heißt aber dann auch wirklich ohne Frist, also sofort und dementsprechend solltet ihr Euch schon bevor ihr zu einer solchen Maßnahme greift nach einer anderen Wohnung umschauen, die ihr kurzfristig beziehen könnt, wenn es darauf ankommt.

Sprich doch mal mit deinem Vermieter.  Man kann (ich weiß leider nicht, wie dieser Mechanismus heißt) einen Mechanismus einbauen, so dass die Tür von allein wieder schließt. Hat jedes Kaufhaus und nahezu jedes Mehrfamilienhaus.  Damit die Tür dauerhaft offensteht, müsste man einen Stopper betätigen.  Damit würde sich das Abschließen erübrigen.

Ich verstehe die Frage nicht so ganz, ehrlich gesagt. Was soll es denn an der Temperatur ändern, wenn Du die Tür abschließt?

Anders gefragt, wäre das Problem des windigen Flurs nicht mit einem simplen Schließen der Tür behoben?

Tut mir leid, ich habe mich falsch ausgedrückt.

Kalt ist es weil es rein zieht weil die Haustür offen steht die ich immer zu mache, meine Vermieter aber nicht.

Ich geh nachts um 3 Uhr auf die Toilette und sie steht bis zum Anschlag auf weil sie jemand nicht geschlossen hat.

Ich mach ca. 15 x am Tag die Tür wieder zu weil sie offen steht. Sie steht ständig auf. Und ich mach sie zu, das nervt. E

Dem entsprechend würde ich sie gern abschließen, was der Vermieter aber nicht will. Ich würde gern wissen ob ich es trotzdem darf.

@bokat88

häng einen grossen zettel an die türe "bitte türe schliessen es ist kalt" oder sowas ähnliches. und nein, wenn andere leute auch noch durch diese türe müssen, kannst du sie nicht einfach so abschliessen.

@bokat88

Ein Gesetz dafür oder dagegen gibt es nicht, so viel ich weiß. Einzelne Urteile gehen aber eher in die Richtung, dass Haustüren nicht abgeschlossen werden dürfen, weil im Falle des Falles bei einem Brand der Fluchtweg dann zu wäre. Das bezieht sich aber auf Mehrfamilienhäuser.

Konkret in Deinem Fall könnte ich mir höchstens vorstellen, dass es die Versicherung nicht so prall findet, wenn man den Einbrechern sozusagen einladend die Tür offen lässt... Hoftor hin oder her.

Zudem - was würde es ändern, wenn Du die Tür abschließt? Der nächste, der sie benutzt, schließt sie auf - und lässt sie ja dann doch wieder offen stehen.

@Allyluna

Ja das stimmt. 

Es geht auch nicht grundsätzlich um die Frage Tür auf oder zu, sondern um die Frage darf ich oder nicht.

Danke!

@bokat88

Nein, du darfst nicht. Du bist offensichtlich nicht der einzige Bewohner des Hauses und würdest im Brandfall auch andere gefährden. Abgesehen davon haben deine Vermieter dir untersagt, die Haustür abzuschließen.

Nein. Du bist nicht im Recht.

Die Haustür darf überhaupt nicht abgeschlossen werden, bzw. muss von innen immer ohne Schlüssel zu öffnen sein, weil z. B. im Brandfall sonst jemand nicht raus käme, der ohne Schlüssel da steht.

Das Klo wird ja wohl abschließbar sein. Wodurch auch nicht zu befürchten ist, dass jemand einfach reinkommt, wenn Du auf dem Thron sitzt. Und im Hausflur braucht man nicht nackt herum laufen.

Davon abgesehen: Du weißt schon, dass bei der Vermietung einer Einliegerwohnung die Vermieter Dir jederzeit fristgerecht ohne Angabe von Gründen kündigen dürfen? Also - wenn Du keine andere Wohnung in Aussicht hast, solltest Du Dich mit der Situation arrangieren, sonst wirst Du bald sehr schnell eine neue Wohnung brauchen.

Wenn man so eine Wohnung anmietet, wo das Klo außerhalb liegt, ist man selbst schuld. Wahrscheinlich bezahlst Du deshalb auch weniger Miete.

Sie kündigen mir nicht, weil sie das Geld brauchen. Ich bezahle ziemlich viel Miete.

Mir würde es nur Recht sein, wir suchen schon seit Monaten eine neue Wohnung und finden keine, weil die Kündigungsfrist im Weg ist. Somit könnte man sich vielleicht einigen.

Gilt das im Brandfall sicher auch in Einfamilienhäusern? Mehrfamilienhaus weiß ich, dass es so ist. 

@bokat88

Wenn es bei Euch so viele Wohnungen gibt, in die ihr sofort einziehen könntet, dann kündigt doch einfach ohne eine neue zu haben.

Davon abgesehen: Du schreibst, wenn Du die Tür zumachst (ohne Abzuschließen), macht der nächste der rein oder raus geht sie wieder auf und lässt sie offen stehen. Glaubst Du das ändert sich, wenn Du die Tür abschließt? Wohl kaum.

und warum musst du die tür jetzt abschliessen?  es reicht doch, die einfach zu zu machen.

Ich will abschließen, darf aber nicht.

Was möchtest Du wissen?