Muss mich mein Arbeitgeber für Arztbesuche freistellen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser Passus dürfte es bei Dir treffen:

  • Nicht anders planbarer Arztbesuch:

Der wohl häufigste Fall in der Praxis ist der, dass man einen Arzt aufsuchen muss, aber außerhalb der eigenen Arbeitszeit keinen Termin bekommt. Hier muss wieder differenziert werden.

Handelt es sich um notwendige Untersuchungen, die der Arzt nur zu bestimmten Zeiten durchführt, ist der Arbeitnehmer bei Lohnfortzahlung freizustellen. Eine Einschränkung der freien Arztwahl des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber findet nicht statt.

Handelt es sich um Vorsorgeuntersuchungen, die an sich planbar sind, wegen der Terminvergabepraxis des Arztes aber in die Arbeitszeit fallen, so muss der Arbeitnehmer einen Termin außerhalb der Arbeitszeit finden, sich für einen Termin beurlauben lassen oder mit dem Arbeitgeber eine Einigung darüber erzielen, dass die Fehlzeit nachgearbeitet oder mit Überstunden verrechnet wird.

aus http://www.channelpartner.de/knowledgecenter/recht/260030/

Wer Gleitzeit hat, musst die Termine allerdings immer außerhalb der Arbeitszeit wahrnehmen.

So ist das.

Für die Zeit, die man beim Arzt verbringt bekommt man immer ein Attest, man muss nur danach fragen! Frei geben muss Dir Dein Abreitgeber dafür nicht! Ich kenne das Problem zu gut, da ich auch oft zum Arzt muss. Ich muss die Fehlzeit dann auch nacharbeiten, bzw. kann Überstunden dafür abbauen. Es kommt halt auch immer auf die Kulanz des Arbeitgebers an.

Ein Attest bekomme ich nie. Wenn, dann muss ich dazu 5-10 Euro zahlen

Nein, Arbeitszeiten gehören in die Freizeit, dein Chef muss dich nicht freistellen. Ist halt unglücklich für dich, dass du so häufig zum Arzt musst.

Wenn es möglich ist, die Fehlzeiten nachzuarbeiten, ist das auf jeden Fall eine gute Alternative zum ständigen Urlaubstag nehmen, oder?

Wenn du es mal von der anderen Seite betrachtest: theoretisch könnte man sich ja sonst sagen: "Ich brauch einen freien Tag.. ich glaube, ich mach einen Arzttermin." :P

Das ist das Problem. nacharbeiten kann ich nicht, da mein Chef um 17 Uhr pünktlich abschließt und ich keinen Schlüssel bekomme :) Soll dafür meine Pausen opfern und durcharbeiten. Aber laut Arbeitsgesetz ist das nicht zulässig. weiß also nicht was ich da machen soll.

Für Arztbesuche, die nicht ausserhalb der Arbeitszeiten wahrgenommen werden können, wird, soweit ich weiss, der Arbeitnehmer freigestellt, muss aber eine entsprechende Bescheinigung des behandelnden Arztes vorlegen können. Die meisten Arztpraxen haben auch Abendsprechstunden.

Bei uns in der Gegend hat kein Arzt nach 18 Uhr auf und Samstags sowieso nicht

@garwain

Das ist eher ungewöhnlich. Ich hab bis vor kurzem in einem Dorf gelebt mit 2 Ärzten und die hatten beide einmal in der Woche eine Abendsprechstunde und hier in der Satdt haben das fast alle Ärzte, sogar Fachärzte.

Was möchtest Du wissen?