Muss meine Unterschrift immer gleich sein?

4 Antworten

Im normal Fall macht man das nicht. Es könnte passieren da wo du deine Unterschrift hinterlassen hast, das diese nicht mehr anerkannt wird. Zb. Geldinstitut usw. Du müsstest dann dort hingehen oder ein Schreiben anfordern wo du deine neue Unterschrift signierst.

Wurde mir in einem Möbelhaus angedroht. Die Unterschrift auf der EC-Karte war in Schönschrift mit vollem Vor- und Nachnamen. Ich sollte einen Beleg im Stehen auf Hartholz abzeichnen. Kam nur Gekritzel. Der Mann maulte und meinte beim nächsten Mal. Erst nach einigem Nachdenken wurde mir klar, dass er nicht X. Müller, sondern Xaver Müller sehen wollte.

Normalerweise unterschreibt man nur mit dem Nachnamen, was auf juristischen Dokumenten - zumeist mit Datum - völlig ausreichend ist!

Ich denke, ob du deinen Vornamen ganz oder als initialie voran setzt, ist - erfahrungsgemäß - dir selbst überlassen!

Du kannst auch unter bestimmten Umständen drei Kreuze machen. Ansonsten https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/freizeit-alltag/muss-man-mit-seinem-namen-unterschreiben

Aber nur wenn du attestierter Legastheniker bist - glaube ich!

@Joepublic70

Deinen Nachnamen wirst du als Legastheniker wohl schon kennen, egal, ob du da ein paar Buchstaben drehst.

@SirKermit

Nur leider können Legastheniker gar nicht richtig schreiben!

Was möchtest Du wissen?