muss mein vater mir den unterhalt den er zu wenig gezahlt hat zurückzahlen?

7 Antworten

Bis zu deiner Volljährigkeit war es die Aufgabe deiner Mutter sich um den Unterhalt zu kümmern. Hat sie zu wenig bekommen und nicht den korrekten Betrag gefordert, ist das ihre Sache.

Du bist erst mit Volljährigkeit im Rennen. Da kannst du nachfordern- aber bedenke- BEIDE Eltern sind dir gegenüber unterhaltspflichtig während der Erstausbildung. Oder -wenn die gesundheitlichen Gründe ärztlich attestiert sind- auch für die Zweitausbildung.

Nachträglich kann man keinen Unterhalt fordern.

Und die Unterhaltsverpflichtung endet mit Abschluss der ersten Ausbildung.

Du hast daher keine Ansprüche mehr!

Wieso muss dein Vater die zweite Ausbildung finanzieren? Dazu ist er nicht verpflichtet.

Woher weisst du denn, dass er zu wenig gezahlt hat? Von welchem Zeitraum sprechen wir denn?

Wäre gut, wenn du die Frage beantworten würdest.

Wenn sie aus gesundheitlichen Gründen eine zweite Ausbildung machen muss, dann besteht weiterhin Unterhaltspflicht.

@Menuett

nein, dann zahlt die Arge die Umschulung. Eltern haben dann ihre Pflicht getan.

@Menuett

doch es stimmt.

@Heidrun1962a

Da hat der Richter meiner Cousine aber was anderes erzählt...

@Menuett

Wenn die erste Ausbildung abgeschlossen ist, dann sind die Eltern raus.

Was bedeutet, "er hat mir immer zuwenig gegeben"?

Ist das dein Eindruck? Wenn ja, woran machst du den fest?

Könnte er nicht soviel zahlen, wie du Anspruch gehabt hättest?

Gab es einen festgesetzten Unterhalt, den er einfach nicht gezahlt hat? Wenn ja, würde das akzeptiert oder das fehlende Geld angemahnt? Eingeklagt?

Warum muss er dir in der 2ten Ausbildung auf jeden Fall Unterhalt zahlen? Hast du eine abgeschlossene Ausbildung? Warum machst du eine neue? Wie alt bist du? Hat dein Vater noch andere Kinder, wenn ja, wie alt sind die?

Gerade beim Thema Unterhalt gibt es sehr viele Fakten, die man für eine aussagekräftige Antwort benötigt

Was möchtest Du wissen?