Muss mein Arbeitgeber mir die Überstunden offenlegen Damit ich sie mir mit meinen Unterlagen vergleichen kann?

3 Antworten

In solchen Fällen steht die Gewerkschaft zur Seite. Vorausgesetzt natürlich, der Mensch ist das Mitglied. 

Kein Betriebsrat keine Gewerkschaft. 

@Badboy222

Dass Du nicht Mitglied Deiner Gewerkschaft bist liegt schon an Dir. Würde ich mich mal für die Zukunft drum kümmern. Gibt ja einige Branchen, die für solche und noch andere Vorkommnisse bekannt sind. 

Anwalt im Bedarfsfall, der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist und die Arbeitnehmerseite vertritt. Ich würde da das Geld für ein Beratungsgespräch investieren wollen. 

Im Fall, der AG stellt sich trotz schriftlicher Aufforderung dann weiter quer, geht es eh Richtung Arbeitsgericht. 

Ein Anwalt will auch leben. Das kann jeder Mensch verstehen. 

Ein guter Anwalt stellt aber seine Bezahlung nicht in den Vordergrund. 

Aber natürlich musst du Einsicht in die Abrechnungsmodalität haben. Du verkaufst deine Arbeitskraft also muss das Zustandekommen der Verkaufsberechnung klar und eindeutig nachvollziehbar sein.

Du hast das Recht auf Einsicht in deine Personalakte, und dort sollten ja die Lohnzeiten drin stehen.

Was möchtest Du wissen?