Muss man so eine Kreuzung freihalten?

das ober oder untere richtig? - (Auto, Führerschein, Fahrschule)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die obere Skizze ist richtig. Wenn Du an eine Kreuzung kommst und siehst, dass Du diese blockierst, wenn Du trotz Grün weiterfährst, dann ist vor der Ampel zu halten, bis sich der Stau aufgelöst hat, die Ampel immer noch Grün anzeigt und Du die Kreuzung ohne Probleme passieren kannst.

also wenn rot ist und schon ein anderes auto an der Ampel steht, dann bleibe ich hinter der Kreuzung stehen? habe ich das richtig verstanden?

@tripple7

Dann musst Du eh warten, wenn bereits ein Auto an der roten Ampel steht. Es geht darum, dass Du, wenn Du zuvorderst an der Ampel stehst, erst dann die Kreuzung passieren kannst, wenn sie dadurch nicht blockiert wird, selbst dann, wenn das Signal Grün anzeigt. 

@odinwalhall

danke erstmal.

also einfach merken: wenn rot und jemand steht schon vor haltelinie-> kreuzung freihalten, weil wenn ich hinter dem Auto stehen bleibe dann können die leute net aus der Straße rausfahren.

Wenns grün ist, und wieder steht jmd. vor der haltelinie, stockender Verkehr, er kann auch net losfahren->vor der Kruezung bleiben, sodass die leute aus der Straße oben rausfahren können

Dann musst Du eh warten, wenn bereits ein Auto an der roten Ampel steht. 
@tripple7

Ich glaube, wir sind uns nun einig :)

Wichtig ist einfach in jedem Falle, dass man so fahren sollte, dass man niemanden behindert, d. h. also, dass Kreuzungen und dergleichen immer freigehalten werden sollten. Sieht man, dass durch Weiterfahren eine Blockade droht, immer anhalten und erst dann die Fahrt fortsetzen, wenn dadurch eine Blockade vermieden wird.

@tripple7

Gratulation zu Deinem Bestehen der Fahrprüfung und vielen Dank für den Goldnen Stern, danke :)

Die obere Skizze ist richtig. Viele, vor allem rechthaberische Fahrer, sind der Meinung, dass sie immer fahren können, wenn ihre Ampel grün zeigt. Das ist falsch, denn es geht nur so weit, wie es der Verkehr vor einem zuläßt. Evtl. steht man dann mitten in der Kreuzung (Skizze unten). Frage: Wie soll dann der Querverkehr vorwärts kommen, wenn dort die Ampel auf grün steht? Also immer sich so verhalten, dass der Verkehr flüssig bleibt, und auch mal auf die eigene Vorfahrt verzichten. Im Endeffekt bringt eine blockierte Kreuzung niemand etwas.

So wie ich das sehe ist diese Kreuzung nicht durch eine Ampel geregelt. Auf der Vorfahrtsstrasse kreuzt eine Nebenstrasse und in eine Richtung der Vorfahrtsstrasse kommt kurz nach der Kreuzung eine Ampel (wahrscheinlich eine Fussgängerampel).

Wenn die Ampel Rot ist hat man bei Rückstau Kreuzungsbereiche freizuhalten, also wie auf dem unteren Bild.

http://dejure.org/gesetze/StVO/11.html

"Stockt der Verkehr, darf trotz Vorfahrt oder grünem Lichtzeichen nicht in die Kreuzung oder Einmündung eingefahren werden, wenn auf ihr gewartet werden müsste."

Frage beantwortet, oder?

Ganz allgemein gilt: Du darfst in keine Kreuzung hineinfahren, wenn Du nicht sicher bist, dass Du auch wieder raus kommst, bevor jemand anders "erlaubtermaßen" rein will - egal, ob ampelgeregelt oder sonst was ...

Was möchtest Du wissen?