Muss man gesetzlich gesehen Hausaufgaben machen?

5 Antworten

Ja!

Wenn du der Schulpflicht unterliegst, musst du den Anforderungen, die an dich als Schüler gestellt werden, nachkommen. Dazu gehören auch Hausaufgaben, denn die Schulpflicht endet nicht mit dem Läuten der Schulglocke, sondern i.d.R. mit deinem letzten Zeugnis nach 12 Jahren Schule.

Wenn du es nicht machst, musst du halt mit den Konsequenzen leben: Das sind dann Erziehungsmittel (Strafarbeiten, Nachsitzen,...) oder natürlich auch schlechte Noten wegen Leistungsverweigerung. Aber das ist der sicherlich bekannt....

LG
MCX

Die Hausaufgabenpflicht ergibt sich in den meisten Fällen aus der Schulordnung.

  • Die Erledigung der aufgegebenen Hausaufgaben gehört zu den Pflichten der Schülerinnen und Schüler aus dem Schulverhältnis. Verletzt ein/e Schüler/in diese Verpflichtung, so kommen geeignete Erziehungsmaßnahmen und in beharrlichen Fällen Ordnungsmaßnahmen in Betracht.

Rechtliche Grundlagen der Schule in Bayern (https://www.km.bayern.de/eltern/was-tun-bei/rechte-und-pflichten.html)

Ja, wobei Du bei Nichterledigen nicht strafrechtlich belangt werden wirst, aber der Lehrer hat in dem Fall die Möglichkeit, entsprechende Maßnahmen wie eine Nacharbeit, Strafaufgaben oder einen Schulverweis zu ergreifen.

Nein - musst du nicht, denn wir in "D" brauchen nachher auch ehemals "faule Schüler", welche die Strassen kehren und die Mülltonnen leeren - wer soll denn diese Drecks-Arbeit sonst tun, die Studierenden bestimmt nicht!!! !

Schatz, nicht jeder "faule Schüler" wird Straßenkehrer, oder Müllmann.

Vielleicht steht man ja trotzdem überall eins? 

Noten haben nicht zwangsläufig mit dem Arbeitsverhalten zutun.

Maybe I'm just good at sucking some. ;)

Was möchtest Du wissen?