Muss man für eine Abtreibung in Japan Volljährig sein?

5 Antworten

Liebe Penelopia,

Bzgl. des japanischen Rechts kenne ich mich auch nicht aus. Ausführliche Informationen zum Thema Abtreibung (in Deutschland) kannst Du auf der Homepage von www.profemina.org. finden. Koster, Alter, Methoden usw. Du kannst dort auch anrufen und nachfragen oder für Dich vmtl. von Japan aus viel praktikabler eine mail hinschreiben.

Ich schreibe Dir mal ein paar Fragen die mir beim Lesen so gekommen sind. Vielleicht bringen sie Dich ja weiter. Ok? Ist das gut? Ich hoffe es mal.

Hast Du denn in Japan die Möglichkeit, einen Schwangerschaftstest zu besorgen und so Klarheit darüber zu bekommen, ob Du schwanger bist.

Was drückt Dich zurzeit denn mehr? Das Dein Kind japanischer Staatsbürger werden könnte oder die Angst vor Deinen Eltern? Sind Deine Eltern denn in Deiner Nähe, auch in Japan, so dass sie eine Schwangerschaft in den nächsten Wochen mitbekommen könnten? Falls Du schwanger bist.

Und wenn Du den Druck nicht hättest, dass Dein Kind japanischer Staatsbürger werden würde und Deine Eltern Dir keinen Stress bedeuten würden, könntest du Dich dann auf ein Kind einlassen? Zwar ungeplant aber nun halt doch Dein Kind unterwegs zu Dir ...

Schreib doch nochmal. Viele Grüße, Fionah79

Hallo! Ich habe einen Test gemacht und er war negativ. Dennoch bleiben meine Tage seit 3 Wochen aus. Ich denke, ich werde den Test in einer Woche wiederholen. Und natürlich habe ich Angst wegen meiner Familie und außerdem möchte ich keinesfalls, dass ein Kind von mir in einem anderen Land als Deutschland zur Welt kommt. Aber der Grund, weshalb ich jetzt kein Kind bekommen möchte ist, dass ich selbst noch eins bin und kein Plan vom Leben habe. Kein Geld, keine Ausbildung, kein Berufswunsch. Ich weiß noch nicht wohin mich mein Leben treibt und was meine Chancen sind. Ich würde eine Schwangerschaft gegenüber meiner Mutter nicht geheim halten. Denke ich. Es sei denn, es käme zu einer Abtreibung. 

@Penelopia

Hallo Penelopia,

ich habe gesehen, dass Du zurück geschrieben hast. Ich schaffe es heute nicht, zu antworten. Morgen schreibe ich Dir mal über Deine persönlichen Nachrichten. Lieben Gruß, Fionah79

Hallo

Profemina ist keine anerkannte Organisation und wird der Person eine Abtreibung ausreden wollen, es wird keine neutrale Beratung geben.

Sie soll sich besser an eine anerkannte Organisation oder einen Frauenarzt in Japan wenden.

Freundlichen Gruss

tm

@armeskaenguru

Einen Frauenarzt in Japan kann ich leider nicht empfehlen... und auf der Pro Femina Homepage habe ich entdeckt, dass dort sehr ausführliche Informationen zum Thema Abtreibung stehen. Das  war ja die Frage der Schreiberin.

Ich kenne das japanische Recht nicht. Aber auf der Welt ist vieles möglich. Aber nicht alles was erlaubt ist, ist auch empfehlenswert. Denn eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.

Du erwartest Schwierigkeiten mit Deinen Eltern. Dann bleibe in Japan, da hast Du genügend Abstand.

Und dann? Irgendwann muss ich ja in meine Heimat zurückkehren. :) 

Es geht in Europa billiger.

Leider befinde ich mich für eine längere Zeit in Japan. 

Trage lieber dein Kind aus, bevor du dir später Vorwürfe machst.

Ich bleibe noch sehr lange in Japan. Ich möchte nicht, dass mein Kind japanischer Staatsbürger wird.

@Penelopia

Wie bitte?
Und das ist ein Grund einen Menschen zu töten?

@Anxthase

Nein. Dass ich eine junge Türkin bin und wahrscheinlich selbst so gut wie tot bin wenn ich ein Kind gebären sollte. Außerdem ist es ja nicht einmal am Leben oder hat ein Bewusstsein. Wollte nur Antworten auf meine Fragen und keine Meinungen. Wenn ein Mann onaniert sagt ja auch keiner: All die armen Kinder....

Um Gottes willen! Hoere bloss nicht auf diese fehlgeleiteten Idioten hier, dein Fehler dass du vllt schwanger bist, dies ist aber kein Grund dafür, dir jetzt dein Leben 'kaputt' machen zu lassen...du liegst mit der Abtreibungsgeschichte ziemlich gut, und mit 18 dürfte das auch machbar sein, falls doch nicht wirst du um eine Befugnis deiner Eltern nicht rumkommen.

@SchnackNicht

Dich hätte man auch abtreiben sollen

Allerdings verstehe ich dein Problem, vllt bekommst du das ansonsten über andere Verwandte hin. Austragen kommt aber wohl nicht in Frage...

@SchnackNicht

Nein. Das ist nicht das Leben, dass ich mir für mich vorgestellt habe. 

@Penelopia

Was machst du als Türkin eigentlich in Japan?
Hab mal gehört, Muslime sind da nicht grade willkommen..

Was möchtest Du wissen?