Muss man die Grünanlage, etc. als Mieter selber pflegen?

5 Antworten

Bei einem Einfamilienhaus, wenn nur du den Garten benutzt, musst du ihn auch pflegen. Steht dann aber so im Mietvertrag.

Bei einem Mehrfamilienhaus macht die Gartenpflege eine Firma, die Kosten werden umgelegt.

In deinem Fall könnten sich die Mieter untereinander einigen und eine Gartenbaufirma / einen Hausmeisterservice beauftragen und die Kosten anteilig übernehmen.

Nicht direkt einen Rasenmäher kaufen. Reparaturkosten und/oder Neuanschaffung kann umgelegt werden. Kommt dann betragsmäßig eventuell auf dasselbe hinaus.

Wenn nichts anderes im Mietvertrag vereinbart wurde, ist grundsätzlich der Vermieter für die gesamte Pflege des Gartens verantwortlich. Der Eigentümer kann die anfallenden Kosten dann aber im Rahmen der Betriebskostenabrechnung auf seine Mieter umlegen.

Bedeutet im Umkehrschluß, Du machst es gegen Bezahlung und nachfolgend legt der Vermieter die Kosten der Gartenpflege in der BK-Abrechnung um.

Ist man als Mieter verpflichtet die Grünanlagen zu pflegen ?

Mit Sicherheit nicht ( "grundsätzlich" ).

Ansonsten - Wie viele Mietparteien wohnen im Haus?

Aber : Entweder Ihr als Mieter pflegt gemeinschaftlich Euren Garten / Grünfläche - oder die Verwaltung engagiert einen Gärtner und Ihr bezahlt das über die Nebenkosten.

Also ich bin schon öfters umgezogen. in unserer vorletzter Wohnung hat uns der Vermiter einmal im Monat Gärtner in den Garten geschickt, aber in allen anderen Mietwohnungen mussten wir das selbst erledigen.

Wenn nichts davon im Mietvertrag steht, brauchst du dir darüber keine Gedanken machen.

Was möchtest Du wissen?