Muss in einer Unterschrift der Nachname sein

5 Antworten

Der Begriff Name seht für den Nachnahmen meist einschreibt man mit dem Nachnamen, Vor- und Nachnamen oder in besonderen Fällen mit den Vollen Namen (Vorname + Zweiter + weitere Vornamen + Nachname). Bei uns in der Familie ist es üblich mit Vor- und Nachnamen zu unterschreiben der Unser Familienname in meiner Geburtsregion sehr häufig ist, deswegen bekam ich einen Zweiten Vornahmen.

Ein Vorname ist keine Identifikation im Sinne des Nachweises (Vergleich mit Dokumenten). Erst der Familienname (gern auch in Verbindung mit dem Vornamen) identifiziert korrekt. Der Perso kommt mit 16. Dann besteht auch eine bedingte Geschäftsfähigkeit

wenn da steht name dann meint das generell den nachnamen nicht den vornamen. sonst würde da vorname stehen.

man unterschreibt offiziell eig schon immer mit seinem nachnamen.)

Normalerweise kannst du unterschreiben wie du willst, solange du diese Unterschrift immer verwendest.

bist du dir sicher, weil ich meine maestro kartee unterschreiben muss und die anderen sagen was anderees

Was möchtest Du wissen?