Muss ich zahlen? Obwohl es ein unfall war?

5 Antworten

Da du der Verursacher des Sturzes warst (er bei dir, du bei ihm) musst du für die Kosten aufkommen, wenn du keine Haftpflichtversicherung hast oder diese die Kosten wegen deiner Trunkenheit nicht übernimmt. Es steht der Krankenkasse des Geschädigten zu, sich das Geld vom Verursacher zurückzuholen- ohne eueren Blödsinn wäre er ja nicht zu Schaden gekommen. Umgekehrt wäre es genau so.

Hallo,

nach jedem Unfall schickt die Krankenversicherung dem Verletzten einen Unfallfragebogen. Bei dem ausgefüllten Fragebogen prüft die Versicherung dann, ob es einen "Schuldigen" für den Unfall gibt. Dieser erhält dann eine Rechnung über die Behandlungskosten.

Der Krankenkasse tel. mitteilen, dass man das Schreiben an die eigene Haftpflichtversicherung XY mit der Versicherungsnr. ... weitergeleitet hat. Die Haftpflichtversicherung wird prüfen, ob die Kosten von dort übernommen werden, die Ansprüche gegenüber der Krankenkasse abgelehnt werden oder aus einem besonderen Grund beides nicht zutrifft (z.B. wegen Alkoholbeteiligung?).

Gruß

RHW

mach einspruch wenn jeder besoffen war

Wenn du den Unfall nicht verschuldet hast, brauchst du auch nichts zahlen. Schließlich ward ihr beide besoffen. Was ist denn das für ein Freund. Der muss doch gesagt haben, das du schuld bist.

Melde den Fall deiner Haftpflichtversicherung (hoffentlich vorhanden). Sie wird den Fall prüfen, regulieren oder dich Schützen.

Was möchtest Du wissen?