Muss ich wirklich auf hören zu schießen?

1 Antwort

Du musst sicherstellen und gewährleisten, dass die abgefeuerte Munition das Grundstück (laut Gesetz) nicht verlassen kann. Das bedeutet, in einen sicheren Kugelfang schießen. Noch dazu darf beim daneben Schießen die Kugel nicht weg.

Wenn du das nicht gewährleisten kannst, bekommst du wahrscheinlich Ärger mit dem Ordnungsamt.

Ja das weiß ich das war ja alles ordnungsgemäß bei uns.

Aber es beantwortet nicht meine Frage.

@QBert88

Dann brauchst du dir ja keine Gedanken machen, wenn alles ok ist. Wenn du noch mehr wissen willst, dann geh doch bei der Polizei vorbei und frage nach.

Gemeinschaftliche Gartennutzung

Hallo, wir haben in unserem Mehrfamilienhaus einen gemeinschaftlichen Garten, der von allen Mietern, deren Kindern und Hunden mehr oder weniger genutzt wird.

Nun ist es aber so, das die Kinder und ihre Freunde in Ferien und an den Wochenenden den Garten regelrecht belagern, laut sind, furchtbare Musik laufen lassen ;) und was mich eigentlich wirklich stört, Müll und Kippenstümmel liegen lassen.

Trotz mehrerer Hinweise Ihren Müll wieder einzusammeln, klappt es leider nur sehr selten oder wenn sie sich beobachtet fühlen.

Aber gut, sie sind nunmal Mieter und dürfen den Garten auch benutzen.

Seit neustem ist es aber so, das Ihre Freunde mit Kindern in unserem Garten sitzen ohne das eines der Kinder oder sonstiger Mieter des Hauses mit dabei sind.

Also sitzen quasi Fremde Menschen in unserem Garten, lassen Ihre Kinder spielen, rauchen und vermüllen den Garten.

Wie auf einem öffentlichen Grundstück! Als ich diese nun darauf ansprach, das Sie bitte nicht einfach so im Garten sitzen sollen und auch den Müll und die Kippenstummel wieder einsammeln, wurde ich von Ihnen angeblafft, "ich hätte Ihnen nichts zu sagen, sie wären schließlich von meiner Nachbarin eingeladen worden den Garten zu benutzen."

Meine Frage nun: Dürfen Fremde/Nicht-Mieter sich im Garten aufhalten, ohne das in dieser Zeit zumindest einer der Mieter/der Kinder des Hauses dabei ist? Nur weil sie von 1 Mietpartei dazu eingeladen worden sind?

Ich komm mir hier vor wie auf einem öffentlichen Spielplatz :-/

...zur Frage

Was kann man gegen ein Katzenschreckgerät unternehmen?

Hallo, ich habe einen Kater (Freigänger). Wir leben in einer Nachbarschaft mit vielen Mehrfamilienhäuser mit Gärten, die meisten Nachbarn sind so wie wir Hauseigentümer. Zum Problem: Vor ein paar Wochen hat meine Nachbarin ein Katzenschreckgerät auf ihrer Terasse aufgestellt, sodass es direkt auf unseren Hofeingang zeigt. Am Anfang habe ich nicht verstanden was das für ein Gerät ist. Nach ein paar Wochen habe ich diese störenden Frequenztöne wahrgenommen und festgestellt um was es sich hier handelt. Ich hatte oft minutenlange Ohrschmerzen, keine extremen Schmerzen, aber ein unangenehmes Gefühl im Ohr. Schließlich beschloss ich meine Nachbarin darauf anzusprechen (haben eigentlich gar nichts mit denen zu tun). Ich fragte sie warum sie das gerät aufgestellt hat und dass sie es nicht direkt auf unser Grundstück richten darf, da dieses Gerät einen Radius von 10 m erreicht (meine haustür ist 3m davon entfernt). Sie beschwerte sich darüber, dass mein Kater in ihrem Garten Kot hinterlässt, im Garten rumgewühlt, an ihrem Grill gerochen und diesen angeblich angespritzt (?!) hat, außerdem hinterlässt er Pfotenabdrücke auf ihrem Auto. Sie bestätigte mir den Radar und dass sie die Töne auch höre wenn sie daran vorbei läuft, sie würde es aber erst abstellen wenn mein Kater nicht mehr in ihren Garten kommt, daraufhin beendete ich das Gespräch und sagte ihr das sie Post bekommt um ihr etwas Angst zu machen. Schließlich ein paar Stunden später bemerkte ich, dass sie die Richtung des Gerätes verändert und die Frequenz umgestellt hat. An dem roten blinken sah ich aber dass es noch eingeschaltet ist. Immerhin etwas dachte ich mir und beschloss sie in Ruhe zu lassen. 

Seit ein paar Tagen bemerke ich auf der Straße vor ihrem Garten, an dem ich vorbeilaufen muss um in mein Haus zu kommen, dieselbe hohe Frequenz die mir meine Nerven raubt. Sie hat anscheinend ein zweites Gerät in ihrem Garten direkt im Gewächs versteckt installiert!! Ich höre das Gerät jeden Tag weil ich dort eben vorbeilaufen muss mein Kater kann ggf. einen anderen Weg gehen aber ich muss dort vorbei genauso wie die Kinder in unserem Haus die diese Töne ebenfalls hören!! Es ist einfach Lärmbelästigung, Ruhestörung wenn nicht dann gesundheitlich eine Belastung!! Ich habe wirklich keine Lust noch einmal rüber zugehen um mit ihr zu sprechen, weil ich weiß dass ich dann nicht mehr freundlich mit ihr reden werde. Ich habe überlegt zum Ordnungsamt zu gehen , doch irgendwie bezweifle ich dass es etwas bewirkt da man diese Geräte legal ab 20€ oder so erwerben kann. Ich bitte hier wirklich inständig um Rat für meinen Kater damit er in Ruhe sein Revier erkunden kann und keine gesundheitlichen Schäden davon trägt und für mich, weil es mich stresst. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?