Muss ich Warm oder Kaltmiete zahlen?

5 Antworten

Kosten, die nach Verbrauch abgerechnet werden, müssen natürlich nicht gezahlt werden. Alle anderen Kosten, die neben der Kaltmiete für die Wohnung entstehen (und für den Vermieter nur Durchlaufposten sind) müssen selbstverständlich auch gezahlt werden, wenn man in die Wohnung gar nicht einzieht.

Kosten, die nach Verbrauch abgerechnet werden, müssen natürlich nicht gezahlt werden.

Auch die müssen gezahlt werden.

@skyfly71, das ist sachlich nicht richtig.

@jockl

Ich glaube, ich habe mich nur doof ausgedrückt. Gemeint habe ich, daß Wasser- und Heizungszähler ja nicht laufen, wenn nix verbraucht wird. Und dann muß dafür natürlich auch nix gezahlt werden (wobei bei der Heizung die Verbrauchsunabhängigen Kosten auch zu zahlen sind).

natürlich müsst ihr die vereinbarte Kaltmiete zuzüglich Nebenkostenvorauszahlungen leisten, es werden doch Nebenkosten auf euch umgelegt. Ihr werdet zwar nicht einziehen, es gibt aber auch verbrauchsunabhängige Nebenkosten, die auf die Mieter umgelegt werden könne, z. B. Grundsteuer, Gebäudeversicherung, Haftpflichtversicherung.............das werdet ihr anteilig für die 3 Monate zahlen müssen. Verbrauchsabhängige Nebenkosten, werden zurückerstattet, sofern kein Verbrauch vorliegt.

Grundsätzlich ist zu beachten, dass die die Kaltmiete erstmal lediglich die Miete für die Wohnung ist und darin keine weiteren Kosten enthalten sind. Zu der Kaltmiete kommen schließlich noch zahlreiche Nebenkosten. In den Nebenkosten, welche noch einmal einen gewaltigen Betrag ausmachen können, sind Wasser, Heizung und Wassererwärmung, Müllgebühren, Grundsteuerumlegung, eventuell Hausmeister und andere kleinere Dinge enthalten.

Die Kaltmiete zuzüglich der Nebenkosten ergibt die Warmmiete. Jedoch sollte jeder Mieter vor Abschluss eines Mietvertrages genau erfragen, welche Leistungen in den Nebenkosten enthalten sind. Das kann nämlich von Vermieter zu Vermieter sehr variieren. Außerdem stellen die Nebenkosten nur einen Abschlag dar, was bedeutet, dass bei höherem Wasser- oder Ölverbrauch am Ende des Jahres vom Mieter richtig viel nachgezahlt werden muss.

ERGO WARMMIETE

Die Frage dabei ist, welcher Termin für den Mietbeginn festgelegt ist.Ab Unterzeichnung des Mietvertrages kann dieser von euch mit der Dreimonatsfrist gekündigt werden. Falls nun dieser Mietbeginn unmittelbar bevorsteht, müsst ihr für die Zeit der Kündigungsfrist (drei monate) sowohl die Nettomiete als auch die vollen Betriebskosten zahlen. Sogar die vereinbarte Kaution muss am Tag des Mietbeginns gezahlt sein. Ansonsten könnte der Vermieter euch verklagen, auf Zahlung der kompletten Miete wie auch der Kaution. Und das wird dann für euch so richtig teuer.

Miete + Nebenkosten sind bis zum Ende der Kündigungsfrist zahlen.

Zu viel gezahlte NK werden ja bei der Abrechnung erstattet.

Was möchtest Du wissen?