Muss Ich Ware zurücknehmen die Ich bei Ebay Kleinanzeigen verkauft habe?

1 Antwort

Hi Dominik,

um es rechtlich für uns nicht zur Hölle zu machen: Triff dich mit dem Kunden und besprecht die Situation. Überprüfe den Gürtel auf die Funktionstüchtigkeit. Wenn der Gürtel funktioniert, kannst du entweder mit gutem Gewissen dein Geld behalten, oder kulant sein und den Gürtel eben zurücknehmen (gegen den Kaufpreis natürlich). Das musst du aber nicht.

Wenn der Gürtel tatsächlich nicht funktioniert hast du wieder mehrere Optionen:

  1. du nimmst den Gürtel gegen den Kaufpreis zurück und versuchst Gewährleistung bei deinem damaligen Verkäufer geltend zu machen. Diese Option würde ich nicht wählen, einfach gesagt wegen: Fristen, Aufwand, und weil nicht zweifelsohne klar ist, ob dein Kunde den Gürtel nicht selbst fahrlässig beschädigt hat, was sehr schlecht für dich wäre, wenn dein damaliger Verkäufer dies anhand des Gürtels erkennen kann. Option 1 ist nicht gut für dich.
  2. Du bietest einen "Preisnachlass" an, was ich auch nicht machen würde, wenn du dir sicher bist, dass du einen funktionierenden Gürtel verkauft hast. Der Kunde würde das aber sicherlich eh nicht wollen.
  3. Du sagst deinem Kunden, dass du dir sicher bist, dass der Gürtel voll funktionsfähig war und du deshalb nicht einen kaputten Gürtel einfach zurücknehmen kannst. Dann hat dein Kunde die Wahl, ob er dich verklagt, was er höchstwahrscheinlich nicht machen wird (Kosten/Nutzen für ihn sehr ungünstig).
  4. Gibt es eine Herstellergarantie? Diese könnte dein Kunde bzw du für ihn geltend machen, nach den jeweiligen Bestimmungen dieser Garantie. Sie wird wahrscheinlich nicht gewährt, sollte sich herausstellen, dass ein selbst herbeigeführter Schaden vorliegt.

In Zukunft würde ich beim Verkauf in Ebay an deiner Stelle hinzufügen, dass der Verkauf unter Ausschluss der Gewährleistung erfolgt.

LG Chris

Was möchtest Du wissen?