muß ich vollzeit arbeiten mit drei pflegekindern

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich bin auch Pflegemutter von 2 Pflegekindern. Sie leben schon 10,bzw 12 Jahre bei mir. Bis heute arbeite ich nicht in Vollzeit und habe seit der Aufnahme des 1. Pflegekindes auch nicht in Teilzeit gearbeitet. Meine Pflegekinder sind ADHS gestört und ich habe mir bei meinem Kinderarzt,sowie vom Kinderpsychiater bescheinigen lassen, dass die Kinder eine Rund- um- die- Uhr- Betreuung brauchen. Wenn Sie Ihre Enkelkinder auf Grund des Todes Ihrer Tochter aufgenommen haben, gehe ich mal davon aus, dass die Kinder durch den Tod der Mutter auch traumatisiert sind und sicherlich Ihre volle Aufmerksamkeit brauchen. Holen Sie sich einfach Hilfe über Kinderarzt und Terapheuten, die Ihnen Ateste für die ARGE geben und Ihnen bescheinigen das es "Zwingend notwendig" ist, dass sie jederzeit für Ihre Enkelkinder ansprechbar sind. Wenn das alles nichts hilft, setzen sie Ihre und die Rechte Ihrer Enkelkinder mit Hilfe eines Anwalts durch. Viel Erfolg, Gruß Felili

hallo felili zunächst erst einmal Danke für Deine Antwort. Ich glaube doch dass es einen Unterschied macht, ob die Kinder einen Defizit haben und intensiver betreut werden müssen. Ich werde keine solche atteste bekommen. Ich arbeite im Moment 20 stunden Woche und werde von der ARGE bedrängt einen Vollzeitjob zu suchen. Da ich aber einen unbefristeten Arbeitsvetrag habe, möchte ich den nicht aufgeben. Dazu kommt, dass ich 58 Jahre alt bin und somit fast keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben werde.Mein Arbeitgeber könnte mir vielleicht einen Vertrag für 30 STD/Woche anbieten ist aber nicht so sicher.Bevor ich mich aufrege möchte ich eigentlich nur wissen dürfen die das und lohnt es sich zu kämpfen

@schadura

Hallo schadura, auch ich bin 58 Jahre alt und kenne die Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt kaum noch Chancen zu haben. In Ihrem Fall würde ich sagen, es lohnt sich auf jeden Fall zu kämpfen. Die ARGE soll doch froh sein, dass Sie überhaubt eine Arbeit haben. Aber vielleicht ist ja auch die 30 Std.Woche eine Lösung. Gruß Felili

@Felili

hallo felili ich glaube ich mache die Bewerbung auf die 30 std.. Ich habe schon mit der Chefin darüber gesprochen und sie unterstützt mich. Es ist ja auch schön gebraucht zu werden und die Kinder werden langsam auch selbständiger. Außerdem macht der job Spass. Nochmals Danke für deine Kommentare.

Was möchtest Du wissen?