Muss ich vergessene Logopädiestunden selber zahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fürchte, ja. Wenn es die Mittel nicht hergeben, nochmal mit der Krankenkasse oder einem anderen Kostenträger (Sozialamt z.B.) reden.

Werde dann wohl ratenzahlung erbitten

Ja, das ist rechtens, warum auch sollte die KV wegen deiner Nachlässigkeit für eine nicht erbrachte Leistung zahlen und warum sollte der Logopäde seinen Verdienstausfall selbst tragen obwohl du ihn verschuldet hast?

Ich hatte nur erstmal die Termine gemacht ein Rezept hatte ich noch gar nicht vorgelegt.

@hasihupf

Das ändert nun überhaupt nichts, auch ohne Rezept saß der Logopäde untätig herum.

@Aliha

Ich habe das nicht gewusst ein Arzt stellt ja auch keine Rechnung. Gut, dann werde ich Montag da mal hingehen vielleicht kann ich ja Raten zahlen

@hasihupf

Hallo,

ohne Rezept hättest Du ja sowieso den Logopäden selbst zahlen müssen.

Bei einem normalen Arzttermin gibt es ja immer genügend Patienten die nachrücken, wenn mal einer nicht kommt.

Doch ob Logopäde, Masseur, Physiotherapeut oder sonst wer, die alle bereiten sich ja auf dich vor und planen ihre Termine ja im Voraus. Wenn da eine nicht kommt zum vereinbarten Termin kommt, ist das schlecht, würde er es nicht in Rechnung stellen, würden es noch mehr Leute machen und irgendwann sitzt er in einer leeren Praxis und geht pleite!

@hasihupf

Theoretisch dürfte auch ein Arzt abrechnen!

Sicher. Der Logopäde richtet seinen Terminkalender danach und muss die Stunde abwarten, in der er sonst andere Patienten hätte behandeln können. Ist bei anderen Diensten genauso. Oder würdest du umsonst ne Stunde im Büro sitzen?

Ja klar ist das rechtens. Wenn Du die Termine nicht rechtzeitig absagst, hält der Logopäde diese Termine natürlich extra für Dich frei. Kann er diese also nicht mehr kurzfristig neu besetzen, weil Du ganz einfach nicht erscheinst - Dein Problem!

Einen vergessenen arztermin muss man ja auch nicht zahlen, wusste ich echt nicht

@hasihupf

Auch viele Ärzte stellen in solchen Fällen inzwischen eine Rechnung.

@Aliha

Hab ich auch noch nicht gehört ,man lernt nie aus

Wahrscheinlich Ja.

Wenn es keine schriftliche Vereinbarung oder einen Vertrag gibt, greifen die gesetzlichen Regelungen. Darin ist es unzumutbar, weniger als 24 Stunden vorher einen solchen Termin nicht abzusagen.

Was möchtest Du wissen?