Muss ich ne Jeans tragen (Maßnahme)?

5 Antworten

Hallo!

Eine Kleiderordnung wäre mir aus diesen Maßnahmen - einige meiner Freunde besuchten sie - nicht bekannt aber das handhabt ggf. jeder anders. Von daher würde ich eben keine Jogginghose mehr anziehen!

Eventuell will man euch da sehr akribisch auf's Berufsleben vorbereiten & auch im Job kommt es gaaaanz schlecht, wenn du da mit Jogginghose angeschlappt kommst -----> das wirkt sehr nachlässig, ist allenfalls etwa bei einem Gipsfuß oder diesem Vacostiefel zu erklären, wenn man nicht in die Jeans/"Stoffhose" kommt. Und das will der Chef dir wohl damit letzten Endes erklären, als eine Art Vorgeschmack auf dein Leben nach der Maßnahme, die ja auch i.wann beendet ist.

Kopftücher fallen aber nicht unter die Kleiderordnung oder tun es nur bedingt. Sie sind religiöse Symbole, wie es im Christentum eine Kreuzkette oder Ähnliches sein kann.

Das ist ein wunderbar fachmännisches Statement! LG 😃

Ist gängige Praxis, ja. Wenn du zB in einer BvB bist, sollst du lernen, wie das richige Arbeitsleben funktioniert. Da kannst du auch keine Jogginghose tragen, es sei denn, du bist Trainer.

Der Maßnahmeleiter ist Dein Chef, also kann er das bestimmten. Fliegst Du aus der Maßnahme, setzt Du dein GEld aufs Spiel. Musst du wissen, ob es Dir das wert ist.

Was ist wenn ich nächste Woche eine Burka trage die aus joggingmaterial besteht?

@choices82

Dann provozierst du unnötig.

@choices82

Lass dir eine nähen und probiere es einfach aus. Dann weißt du es. Das Tragen einer Burka ist gesetzlich in Deutschland nicht überall erlaubt.

Es gibt auch in diesen Maßnahmen eine Kleiderordnung. Dort wird dir irgend etwas beigebracht, sonst wärst du nicht dort. Dazu gehört halt auch ein normales Aussehen und kein Gammellock. Das ist einfach Disziplin und ein gepflegtes Äußeres. Der Chef hat in der Maßnahme das Hausrecht und kann anständige Kleidung von dir erwarten.

Als Christ darfst du auch ein Kreuz tragen. Da hat der Chef sicher nichts dagegen.

Sorry, natürlich "Gammellook"

Der Chef kann auf angemessenen Kleidung bestehen, wenn es der Arbeitsplatz erfordert. Eine Jeans kann er natürlich nicht anordnen, aber eine Jogginghose verbieten. Selbst wenn er dein Kleidungsstil billigt, kann er dir das Leben zur Hölle machen.;-)

der betrieb kann die arbeitskleidung vorschreiben.

und wenn du die weisung, die angemessene arbeitskleidung zu tragen mehrfach missachtest, kann man dich auch rauswerfen.

Was möchtest Du wissen?