Muss ich mich nach ALG 1 und Krankheit wieder arbeitslos melden?

2 Antworten

Ich werde wieder "gesund geschrieben" und meine finanzielle Situation hat sich so geändert das ich auf das ALG nicht mehr angewiesen bin, muss ich dann nochmal zum Arbeitsamt und mich melden? Kann es passieren , das mir unterstellt wird ich wäre nie auf Suche gewesen ?( was nicht der Fall ist!) Muss ich mit Rückzahlung ALG und Krankengeld rechnen?

Du musst Dich nicht arbeitsuchend bzw. arbeitslos melden, wen Du nicht willst und Du es Dir leisten kannst.

Eine Verpflichtung hast Du aber, die Krankenversicherung ist Pflicht.

MfG

Johnny

Vielen lieben Dank

@SabFel

Gern geschehen.

Du musst nicht, aber es wäre sinnvoller, erstens wegen deiner Krankenversicherung, zweitens bekomnst Du weiter ALG und drittens werden vom ALG, weitere Beiträge an die Rentenversicherung abgeführt. Auf den Anspruch, von ALG I zu verzichten, ist/wäre hier absolut kontraproduktiv.

Was man Dir unterstellt ist eine Sache, eine andere was Du (an Bewerbungsbemühungen) belegen kannst.

krankenversichert bin ich nun über die Witwenrente.. das ist nicht das Thema als ich mich damals arbeitssuchend gemeldet habe wollte ich ja noch arbeiten. aber jetzt muss ich micht erstmal um meinen 3jährigen Sohn kümmern der seinen Vater plötzlich verloren hat. somit WILL ich erstmal gar nicht arbeiten. der Sachbearbeiter von der Arbeitsagenut meinte nur wenn ich wieder gesund bin muss ich mich wieder melden..

@SabFel

Damit meinte der Sachbearbeiter, deine Mitwirkungspflich, wenn Du Anspruch auf ALG haben willst. "Du musst dich nicht melden, wenn Du kein ALG beanspruchst.

Ok.. Vielen lieben Dank Man weiß ja nie..😝

Was möchtest Du wissen?