Muss ich mich beim Arbeitgeber während ich krank bin zwischendurch melden?

5 Antworten

täglich sicher nicht, aber ab und an mal eben melden und vor allem mitzuteilen wie der stand der dinge ist und ob man weiter krank ist ist durchaus anzuraten. wenn danach gefragt wird, dann kann aber auch schlicht und ergreifend interesse und sorge dahinter stehen.

Bei mir steht im Arbeitsvertrag, dass man sich rechtzeitig krankmelden und anschließend auch "gesundmelden" muss. Ich arbeite im Einzelhandel im Textilbereich und da ist es ja so, dass dann immer jemand auf der Fläche stehen muss. Wenn ich krank bin und eigentlich die Spätschicht habe, rufe ich morgens vor Ladenöffnung schon an und melde mich krank. Läuft dann die Krankmeldung ab, sage ich frühzeitig Bescheid, ob ich noch mal zum Arzt muss, oder am nächsten Tag wiederkomme. Ich finde das völlig in Ordnung, da die ja auch planen müssen. Bei einem Bürojob kann es allerdings anders sein. Zwischendrin muss man aber nicht sagen, wie es einem so geht ;)

Hallo, mich würde mal interessieren ob ich mich zwischendurch beim Arbeitgeber melden muss, wenn ich krank bin, um Ihm zu sagen wie es mir geht. Mir kommt das echt komisch vor und mich würde mal andere Meinungen dazu interessieren.

Nein muss man nicht, es reicht wenn man ihm die voraussichtliche Dauer meldet.

Man sollte sich jedoch rechtzeitig melden, wenn abzusehen ist ob man weiter krank ist oder man wieder arbeiten kann. Ein Arbeitgeber muss ja auchplanen können und je nach Tätigkeit ist das manchmal sehr wichtig.

Kurz bevor du wieder gesundgeschrieben wirst kannst du dich ja melden denn es wird ja auch eine Personalplanung in deiner Firma geben.

Nein, musst du nicht. Du musst ihm nur die voraussichtliche Dauer der Krankheit angeben und wenn deine AU verlängert wird, musst du das natürlich auch mitteilen.

Selbst die Dauer der Krankheit muss man dem Arbeitgeber nicht mitteilen, dafür reicht der gelbe Schein.

@Mariposa68

Viele Arbeitnehmer können 2 Tage ohne AU zuhause bleiben.....

Was möchtest Du wissen?